916119 Holzschädlinge und Holzschutz


Art
Übung
Semesterstunden
1
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Halmschlager, Erhard
Organisation
Institut für Forstentomologie, Forstpathologie und Forstschutz (IFFF)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Bestimmung von holzzerstörenden Insekten in ihren verschiedenen Entwicklungsstadien (Bohrmehluntersuchung, Identifizierung anhand von Frassgängen, Bestimmung von Larven und Imagines); Nachweis und Identifizierung holzverfärbender und holzzerstörender Pilze (u.a. Serpula lacrimans, Coniophora puteana, Oligoporus placenta, Ophiostoma spp.) mittels morphologischer und molekularbiologischer Methoden; Arten des Holzabbaus durch holzzerstörende Pilze; histologische Untersuchungen an befallenem Holz; spezifische Färbemethoden; Holzschutzmittelprüfung mittels Prüforganismen - Demonstration an der HFA; Funktion, Demonstration und Anwendung von Diagnosegeräten

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Kenntnisse aus der Pflichtlehrveranstaltung "Holzschädlinge & Holzschutz" (VO, LVNr. 916.103)

Lehrziel

Nach erfolgreicher Teilnahme an der Lehrveranstaltung sind die Studierenden imstande, spezifische Techniken und Arbeitsmethoden zur Untersuchung und zum Nachweis von wertmindernden Organismen an Holz und Holzprodukten praktisch durchzuführen. Darüber hinaus sind sie mit den wichtigsten Methoden zur Prüfung von Holzschutzmitteln mittels Testorganismen vertraut. Diplomanden und Dissertanten aus dem Fachgebiet "Holzschädlinge und Holzschutz" wird zudem der Zugang zum experimentellen Arbeiten vermittelt.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.