735309 Weltagrarmärkte


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Gattermayer, Fritz
Organisation
Institut für Marketing und Innovation
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Neben Themen wie der Preisbildung auf den Agrarmärkten, der grundsätzlichen Funktion von Warenterminbörsen und des Futureshandels sowie der Frage bezüglich den Auswirkungen von agrarpolitischen Interventionen auf die Weltagrarmärkte werden in der Vorlesung auch konkrete Märkte (Getreide, Stärke, Reis, Kakao, Kaffee, Zucker, Biotreibstoffe, Fleisch, Milch, Öl - und Eiweißpflanzen) diskutiert.

Die Inhalte werden in die folgenden vier Schwerpunktthemen kategorisiert:
A) Grundlagen des internationalen Agrarhandels
B) Agrarentwicklungspolitik und deren Einfluss auf die Weltagrarmärkte
C) Warenterminbörsen und deren Funktionsweisen
D) Preiszusammenhänge an den Agrarmärkten

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Grundkenntnisse in (Agrar-)Ökonomie dringend empfohlen.

Lehrziel

Ziel ist es den Studenten/innen die grundlegenden Konzepte welchen die Weltmärkte für Agrargüter unterliegen, näherzubringen. Die Studenten/innen können nach dem Besuch der Vorlesung die Verhaltensweisen der einzelnen Teilnehmer an den Weltagrarmärkten nachvollziehen und verstehen den Einfluss verschiedener Schocks (z.B. agrarpolitische Richtungsänderungen) auf die Mengen und Preise von Agrargütern. Des Weiteren ist es das Ziel, den Teilnehmern/innen Kenntnisse zu den Funktionsweisen von Warenterminbörsen und deren Rolle im Risikomanagement näherzubringen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.