802302 Prokaryotic glycoconjugates and disease (in Eng.)


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Schäffer, Christina
Organisation
Institut für Biologisch inspirierte Materialien
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Die Vorlesung gibt einen Überblick über Architektur, Vorkommen, Biosynthese, Molekularbiologie und Analytik von bakteriellen Glykokonjugaten und deren Rolle bei bakteriellen Infektionskrankheiten. Wege zur therapeutischen Intervention werden aufgezeigt.

Die folgenden Themen werden behandelt:

Bakterielle Glykokonjugate: S-Schichtproteine von Bakterien und Archaea, Peptidoglykan / Pseudomurein, Lipopolysaccharide; Teichon- /Teichuron- /Lipoteichoonsäuren; glykosylierte Zelloberflächenkomponenten (Flagellen, Pili,...),

Glycobiologie & Infektionskrankheiten: Biofilm, Quorum sensing, outer membrane Vesikel

Therapeutische Ansätze: z.B. Glykokonjugat-Vakzine

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Allgemeine Mikrobiologie, Biochemie, Molekularbiologie.

Lehrziel

Nach erfolgreicher Absolvierung der Vorlesung haben die Studenten ein vertieftes Verständnis der bakteriellen Glykobiologie; der theoretischen Grundlagen sowie angewandter Aspekte im Rahmen von Infektionskrankheiten.

Studenten können
… die biologische Relevanz der verschiedenen bakteriellen Glykokonjugate abschätzen
… Strategien aufzeigen um auf Glykobiologie basierende biologische Phänomene zu beeinflussen
… ihr glykobiologisches Verständnis zur kritischen Bewertung von wissenschaftlichen Fragestellungen anwenden und Lösungsansätze aufzeigen

Studenten besitzen das theoretische Wissen zur Analytik von bakteriellen Glykokonjugaten und zur Interpretation von Analysedatenion sowie zum Glykosylierungs-Engineering.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.