731322 Energiewirtschaftspolitik


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Schmidt, Johannes
Organisation
Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Analyse der Energienachfrage
Energieeffizienzmaßnahmen
Endliche fossile Ressourcen
- Historische Entwicklungen
- Hotelling Modell
- Starke und schwache Nachhaltigkeit
- Der Ölpreis
Externe Effekte und politische Steuerungsinstrumente
Elektrizitätsmärkte und erneuerbare Energien
- Preisbildung an Elektrizitätsmerkten
- Merit Order Effekte
- Intermittency
- Förderinstrumente
Bioenergie
.

Lehrziel

.
Steigende Weltbevölkerungszahlen und Lebensstandards erhöhen die weltweite Energienachfrage, während gleichzeitig die externen Effekte des erhöhten Verbrauchs von Energie global deutlich sichtbar werden. Auf der Angebotsseite stehen ProduzentInnen daher vor der Herausforderung, die Nachfrage zu decken und gleichzeitig schädliche soziale und ökologische Schäden zu reduzieren. Nachfrageseitig sollen Energieeffizienzmaßnahmen und Verhaltensänderungen zu einem Verbrauchsrückgang führen. Die TeilnehmerInnen erwerben ein Grundverständnis dafür, wie die Besonderheiten von Energienachfrage und Energieangebot die Energiemärkte beeinflussen und welche politischen Instrumente eingesetzt werden können, um die Energiemärkte zu steuern. In einem Exkurs widmet sich die Lehrveranstaltung dem Thema Bioenergie und den nationalen und internationalen Folgen intensivierter Bioenergienutzung.
.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.