833109 Biodiversität von Tieren in der Kulturlandschaft


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Frank, Thomas
Organisation
Institut für Zoologie
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Veränderung der europäischen Landschaft. Lebensräume heimischer Tiere und Pflanzen. Artenrückgang und Förderung von Nützlingen in der Agrarlandschaft. Ökologische Ausgleichsflächen. Fragmentierung von Lebensräumen und Biotopverbund. Artenvielfalt und Größe/Alter von Lebensräumen. Landwirtschaftliche Bewirtschaftungsverfahren und Biodiversität, Nützlinge und Schädlinge. Landschaftsstrukturvielfalt und Biodiversität/Nützlingseffizienz.

Jeder Teilnehmer hält ein Referat oder schreibt ein Protokoll in deutscher Sprache über eine aktuelle englischsprachige Publikation zum Themenkreis Biodiversität von Tieren in der Kulturlandschaft.

Lehrziel

Studierende lernen Faktoren zu erkennen, die die biologische Vielfalt in der Kulturlandschaft beeinflussen. Studierende lernen die Auswirkungen von Landschaftsveränderung auf Tiere einzuschätzen. Studierende vertiefen ihre faunistisch ökologischen Kenntnisse von in der Agrarlandschaft wichtigen Tiergruppen. Jede/r Studierende hält ein Referat oder schreibt ein Protokoll zu einer aktuellen internationalen Fachpublikation, was nahezu alle Studierenden zum allerersten Mal machen. Dabei erlangen Studierende die Fähigkeit, Stärken und Schwächen einer wissenschaftlichen Publikation durch kritisches Hinterfragen einzuschätzen. Studierende entwickeln die Fähigkeit, die wesentlichen Erkenntnisse einer wissenschaftlichen Publikation einem Publikum (Referat) oder einer Leserschaft (Protokoll) verständlich zu vermitteln. Letztlich lernen die Studierenden komplexe Themen zusammenzufassen, was für die spätere berufliche Praxis essentiell ist.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.