832340 GIS im Wildtier- und Habitatmanagement


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Organisation
Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft (IWJ)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Funktionen eines Geographischen Informationssystems (GIS) - theoretischer Überblick, Datenerfassung, Datenstruktur, Datenanalyse; Einschätzen der Möglichkeiten für den Einsatz von GIS bei Projekten, Vor- und Aufbereitung von Daten, Strukturierung und Planung von Projekten. Beispiele und Anwendungen aus der Praxis (Biotopkartierung, Nationalpark-Planungen, Verwaltung von Schutzgebieten...);
GIS-Einsatz mit Übungsmöglichkeiten auch auf Apple Macintosh Geräten, Übernahme bereits digital vorliegender Daten, Datenkonvertierung, Datenbankanbindung; Anwendung von verschiedenen Programmfunktionen zur Datenanalyse und Darstellung in Form von Karten. Für die praktischen Übungen wird das Programm TNT von MicroImages zum Einsatz kommen.

Lehrziel

Die Studierenden lernen den Aufbau und die Funktionsweise eines GIS (Geographische Informationssysteme) kennen und sie können nach der Absolvierung des Kurses den Einsatz und die grundsätzlichen Anwendungsmöglichkeiten eines GIS zur Aufbereitung, Darstellung und Verwaltung von raumbezogenen Daten bei wildbiologischen Fragestellungen beurteilen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.