832335 Wildökologie und Biotopmanagement


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Frey-Roos, Alfred , Steiner, Wolfgang
Organisation
Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft (IWJ)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

WS: Grundlagen des Biotopmanagements; Biodiversität, Biotopschutz,Artengemeinschaften, abhängige Beziehungen (wie Räuber-Beute Beziehungen), Kreisläufe, Flächenanspruch, Edge-Effekt, Dispersion, Abwanderung und Migration, Metapopulation, Lebensräume. SS: Beispiele im Biotopmanagement; Wechselbeziehungen in verschiedenen Lebensräumen, Probleme in Land- und Forstwirtschaft, Wasserbau, Verkehrswegen, Energieleitungen und anderen Großprojekten; Möglichkeiten der Biotopgestaltung, ökologische Fallen, Wildkorridore, Grünbrücken.

Lehrziel

Die Hörer sollen lernen, die Landschaft (Naturraum und Kulturlandschaft) als Lebensraum für freilebende Wildtiere zu begreifen. Das Verstehen der ökologischen Zusammenhänge zwischen den Ansprüchen der verschiedenen Arten und den verfügbaren Angeboten ist eine wesentliche Voraussetzung für Planungen, die Wildtiere mit einschließen. Die Studenten sollen neben den wildökologischen Grundlagen (WS) mit dem Status verschiedener einheimischer Arten und deren Ansprüchen vertraut gemacht werden. Anhand von Beispielen werden diverse Methoden des Wildtier- und Biotopmanagements verständlich gemacht (SS), sodass dieses Wissen die Hörer befähigt, bei der Planung und Gestaltung der Landschaft freilebenden Tierwelt ausreichend zu berücksichtigen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.