791126 Innovationsmanagement


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Stadler, Manfred
Organisation
Institut für Biotechnologie
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

1.Von der Idee zum F&E-Projekt
2.Innovationsfördernde Rahmenbedingungen
3.Teams, Kommunikation und Unternehmenskultur
4.Kreativitätsmethoden
5.Patentierung
6.Smarte Ziele setzen
7.Systematisches Reporting
8.Business Plan
9.Der IDEO-Prozess
10.Wie stelle ich erfolgreiche Forschungsanträge?
11.ABC der BWL
12.Taktisches Portfolio-Management
13.Strategisches Portfolio-Management
14.Gruppenarbeit "Zusammenfassung Businessplan" als Basis für die Benotung

Kurzbeschreibung:
Es werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie F&E-Projekte von der Idee bis zum fertigen Produkt effizient abgewickelt werden können. Anhand von Praxisbeispielen aus der 10-jährigen Tätigkeit des Vortragenden für die FFG und dem theoretischen Hintergrund aus seinem MBA-Studium an der Texas A&M University sollen die Umstände, welche Innovations-, Forschungs- oder Entwicklungsprojekte zu einem Erfolg bzw. Misserfolg machen können, näher beleuchtet werden. Dem Studierenden soll ein Instrumentarium fürs weitere Berufsleben zur Verfügung gestellt werden, welches ihn kreativ, teamfähig und kommunikationsfreudig macht.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Interesse für Innovationen und geringfügige Kenntnisse der Betriebswirtschaftslehre

Zielgruppe sind jene Studierenden technischer Fachgebiete, welche sich ein betriebswirtschaftliches Grund-Know-How sowie die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Innovationsprozess aneignen wollen

Lehrziel

Übergeordnetes Ziel ist es, ein besseres Verständnis der Studenten für die Zusammenhänge zwischen Forschung & Entwicklung (F&E) bzw. Innovationen und Markterfolgen bzw. Flops zu erreichen. Dargebracht wird dies anhand von Praxisbeispielen der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) und gängigen Theorien sowie Praxisbeispielen aus der amerikanischen Managementlehre.

Nach erfolgreicher Absolvierung dieser Lehrveranstaltung sind die Studierenden in der Lage zusammenzufassen, welche kritischen Erfolgsfaktoren bei der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen zum Tragen kommen. Dabei können sie nicht nur sogenannte „hard facts“, wie z. B. die korrekte Anwendung von Kreativitätsmethoden oder ein Grundwissen zur Patentierung, sondern auch „soft facts“, wie z. B. der Zusammenhang von Unternehmenskultur und Kommunikationsverhalten für den Erfolg von F&E einschätzen.

Im Zentrum der Lehrveranstaltung steht der IDEO-Prozess, welcher einen roten Faden für einen „generischen“ Innovationsprozess darstellt. Die Studierenden können die einzelnen Schritte erfassen und in späteren praktischen Arbeiten anwenden. Darüber hinaus können die eher technisch orientierten Studierenden mit einem Grundrüstzeug der Betriebswirtschaftslehre kostenrechnerisch fundierte Entscheidungen nachvollziehen.

Außerdem können sie mit den taktischen und strategischen Maßnahmen rund um das Portfolio-Management einen Innovationsprozess auch ganzheitlich bewerten und Top-Management-Entscheidungen aus der richtigen Perspektive betrachten.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.