772311 Kinetics of biochemical reactions (in Eng.)


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Furtmüller, Paul Georg
Organisation
Abteilung für Biochemie (DCH/BC)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Grundlagen biochemischer Reaktion: Enzymklassifikation, Reaktionsordnung, thermodynamische Grundlagen der Reaktionskinetik, pH-, und Temperaturabängigkeit von Geschwindigkeitskonstanten, Beispiele

Michaelis-Menten Kinetik: Ableitung, Darstellung und Auswertung, Haldane Beziehung, Beispiele

Inhibierung: reversible und irreversible Inhibierung, Aktivierung, Ableitung, Darstellung und Auswertung, Beispiele

Ligandenbindung: Ableitung von Bindungsgleichungen, Hill-Gleichung, Kooperativität, allosterische Modelle, Beispiele

Mehrsubstratreaktionen: Ordered-, Random-, Ping-Pong-und spezielle Mechanismen

Kinetik von Multienzymsystemen: Enzyme im physiologischen Kontext, Metabolische Kontrolle, Mechanismen der Regulation

Enzym-Substratkomplementarität: Bindungsenergie, Spezifität

Kinetik schneller Reaktionen: Limitierung von Steady-State-Kinetik, Transient-State-Kinetik, Methoden zur Messung schneller Reaktionen.

Messmethoden

.

Lehrziel

Nach erfolgter Absolvierung der Lehrveranstaltung sollten sich die Grunglagen biochemischer Reaktionen, wie beispielsweise die Reaktionsordung sowie die thermodynamischen Aspekte der Kinetik, gefestigt haben. Die Studierenden können an verschiedenen Beispielen die Michaelis-Menten Gleichung ableiten und die Michaelis-Menten Parameter bestimmen und bewerten. Anhand von konkreten Beispielen können Sie die Inhibierunsmuster beurteilen und die Inhibierunskonstanten berechnen und interpetieren. Weiters können Sie Kooperativität und allosterische Modelle beschreiben und anhand von Beispielen die unterschiedlichen Modelle beurteilen. Sie sind in der Lage Mehrsubstratreaktionen im Labor zu planen, durchzuführen und die abgeleitenten Parameter zu bewerten. Sie wissen überblicksmäßig welche Messmethoden und Auswertungverfahren es gibt und haben dies an konkreten Anwendungen gesehen. Sie sollten nun beurteilen können, ob eine Messmethode für eine bestimmte Problemstellung geeignet sein könnte.
.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.