770151 Allgemeine Chemie (UBRM)


Art
Vorlesung
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Hinterstoisser, Barbara
Organisation
Department für Chemie (DCH)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

anhand von Beispielen aus der Luft- Wasser- und Bodenchemie werden sowohl die Grundlagen der anorganischen und organischen Chemie aufgefrischt und gefestigt, als auch komplexere Fragestellungen diskutiert.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

chemische Grundkenntisse (AHS-Matura Niveau)

Lehrziel

Die AbsolventInnen der Lehrveranstaltung
- haben ein fundiertes Basiswissen der Chemie als Grundlage für naturwissenschaftlich-technischen Studien
- verstehen den Aufbau der Materie - anorganischer wie organischer Natur
- leiten Eigenschaften von Elementen aus dem Periodensystem ab
- leiten Bindungstypen aufgrund der Stellung der Bindungspartner im Periodensystem ab
- erklären kovalente Bindungen mittels der Orbitalbildung
- können Salze entprechend ihrer sie bildenden Ionen gruppieren
- können allgemein chemische Formeln wiedergeben und chemische Reaktionsgleichungen formulieren
- wenden die Grundlagen der Stöchiometrie korrekt an
- setzen chemische Formel und Bindungscharakter in Bezug
- differenzieren zwischen anorganischen und organischen Substanzen
- entwickeln die Formeln einfacher organischer Moleküle und ordnen diese den entsprechenden Stoffklassen zu
- beurteilen die Löslichkeit von Stoffen und berechnen zugehörige Löslichkeitsprodukte und Konzentrationen
- ziehen aus Phasendiagrammen Schlüsse auf Aggregatzustände
- wissen um die Bedeutung von Druck, Temperatur und Konzentration für chemische Reaktionen
- verstehen den Säure- und Basenbegriff nach Brönsted und Lowry und Lewis
- ziehen die theoretischen Kenntnisse zur Berechnung von pH-Werten von Säuren, Basen und Puffern heran
- interpretieren die elektrochemische Spannungsreihe zur Bestimmung von Redoxpotentialen
- verstehen die Begriffe Enthalpie und Entropie
- beurteilen chemische Eigenschaften von Salzen, Metallen und einfachen organischen Verbindungen
- leiten aus den Kenntnissen um die chemische Zusammensetzung von Atmosphäre, Boden und Wasser die Zusammenhänge und Stoffkreisläufe sowie deren Beeinflußbarkeit ab
- erkennen chemische Gefahrgutkennzeichnungen
- wählen für unterschiedliche Chemikalien die entsprechenden Gefahrgutkennzeichen aus
- ziehen das erworbene theoretische Wissen zur Beantwortung praxisnaher, interdisziplinärer, umweltrelevanter Fragestellungen heran
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.