815303 Regelung des Bodenwasserhaushaltes


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Kammerer, Gerhard
Organisation
Institut für Hydraulik und landeskulturelle Wasserwirtschaft (IHLW)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Nachteile, Merkmale und Ursachen der Bodenvernässung; Maßnahmen; Elemente (Polder, Schöpfwerke usw.); Verfahren (oberirdische und unterirdische Entwässerung, Grabenentwässerung, Rohrdränung, rohrlose Dränung, kombinierte Dränung); Formeln für die stationäre und für die instationäre Dränabstandsberechnung; Grundzüge eines Entwässerungsprojektes; Simulationsprogramme (z. B. DRAINMOD).

Lehrziel

Auf den Grundlagen der Regelung des Bodenwasserhaushaltes als ein Teilbereich der landeskulturellen Wasserwirtschaft mit dem Schwerpunkt Hydromelioration aufbauend, soll ein tieferer Einblick in die Zusammenhänge von Grundwasserstand, Bodenwasserverteilung, Bedürfnisse der Bodenbearbeitung, der Pflanzen und der maschinellen Pflegemassnahmen ermöglicht werden. Mit der Regelung des Bodenwasserhaushaltes soll erreicht werden, dass Studierende technische Massnahmen zur Wahrung oder Erreichung nachhaltiger Nutzungsansprüche dergestalt setzen, dass die Auswirkungen auf das Ökosystem auf ein Mindermass beschränkt bleiben.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.