815102 Landeskulturelle Wasserwirtschaft und Ressourcenschutz


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
4
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Cepuder, Peter , Nolz, Reinhard , Klik, Andreas
Organisation
Institut für Hydraulik und landeskulturelle Wasserwirtschaft (IHLW)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Unter dem Begriff Landeskulturelle Wasserwirtschaft versteht man „Planen und Handeln, das darauf absieht, das gegebene Naturpotential, besonders Wasser und Boden, bestmöglich zu gestalten und rationell zu nutzen, sowie dieses Potential in bestmöglicher Qualität als natürlichste Lebensgrundlage für die Allgemeinheit nachhaltig zu sichern.“
Inhaltlich werden drei Themengebiete behandelt:
1. Agrarhydrologie (Wasserkreislauf, Bodenwasserhaushalt, Agrarproduktion, Pflanzenwasserbedarf)
2. Hydromelioration (Bewässerung, Entwässerung)
3. Boden- und Bodenwasserschutz (Nährstoffkreislauf, Pflanzenschutz, Bodenerosion)

Lehrziel

Benennen und Beschreiben von Wasserhaushaltskomponenten, Berechnen des Pflanzenwasserbedarf mit Hilfe von Modellansätzen, Ermitteln des Bewässerungsbedarfs, Gegenüberstellen der Ursachen für Bodenvernässung, Auswählen und Beurteilen von Maßnahmen zur Entwässerung, Benennen und Beschreiben von Stoffhaushaltskomponenten, Erkennen und kategorisieren des Gefährdungspotenzials von Pflanzenschutzmitteln für den Boden, Abschätzung des Bodenabtrags durch Wasser, Auswahl und Bewertung von Erosionsschutzmaßnahmen
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.