816308 Konfliktlösungen im Spannungsfeld zwischen ökologischer Funktion und anthropogener Nutzung von Fließgewässern


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Mader, Helmut
Organisation
Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktiver Wasserbau (IWHW)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Schwerpunkt Naturnaher Wasserbau:
Dokumentation der ökologischen Auswirkungen von überwiegend technisch orientierten Baumaßnahmen im Gewässerausbau
Ökologische Funktion, Fließgewässertypologie und Leitbilddarstellung - Methodik und exemplarische Darstellung
Wirkungsanalyse an konkreten, ausgeführten Projekten (Realzustand) über die Funktion einzelner Baumaßnahmen und Renaturierungsabschnitte und Vergleich zum Leitbild (Idealzustand).
Funktionsanalyse und Vergleich technischer und ökologischer wasserbaulicher Maßnahmen

Schwerpunkt Hochwasserschutz:
Ökologisch orientierte Maßnahmen zum Hochwasserschutz (Passiver Hochwasserschutz, Hochwasserrückhalt,..) anhand ausgewählter Beispiele aus Österreich und der BRD
Hochwasserrückhalteanlagen kontra Fließgewässerkontinuum - Methodiken und Maßnahmen zur Erhaltung der gewässertypischen, ökologischen Funktion

Schwerpunkt Fließgewässerkontinuum:
Auswirkungen der Unterbrechung des Fließgewässerkontinuums und ausgewählte Problemlösungen zur Renaturierung

Schwerpunkt Dotierwasser:
Wasserentnahmen und deren ökologische Auswirkungen auf Fließgewässer
Gewässertypenbezogene Festlegung von Dotierwasserabgaben (Methodik), rechtliche Grundlagen und ausgewählte Beispiele zur Dotierwasserfestlegung

Schwerpunkt Schwallbelastung:
Schwallproblematik, Auswirkungen und Veränderung der Funktionsfähigkeit der Fließgewässer
Ökologisch orientierte Maßnahmen zur Verringerung der Schwallbelastung - (Fließretention, Ausgleichsbecken), Projektsbeispiele zur Schwalldämpfung

Schwerpunkt Fischaufstiegshilfen:
Auswirkungen der Unterbrechung des Fließgewässerkontinuums auf die Fließgewässerorganismen
Planungs- und Ausführungsgrundlagen zur Gestaltung von Aufstiegshilfen
Wirkungsanalysen von Aufstiegshilfen anhand ausgewählter Beispiele

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Grundkenntnisse Wasserwirtschaft / Wasserbau, Hydraulik, Hydrobiologie

Lehrziel

Den Besuchern dieser Vorlesung wird das Verständnis über die Wirkungsweise des naturnahen Wasserbaues mit dem vorrangigen Ziel der Erhaltung bzw. Wiederherstellung der ökologischen Funktion eines Fließgewässers näher gebracht.
Die Studierenden sind in der Lage, Konfliktpotentiale zu erkennen, zu analysieren und Konfliktlösungen zwischen den Zielen "ökologische Funktion" und "anthropogene Nutzung" auszuarbeiten.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.