853301 Strategien und Instrumente der Erholungsplanung


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Pröbstl-Haider, Ulrike
Organisation
Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung (ILEN)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Ausgehend von einer Beschreibung der wichtigsten Aufgaben der Erholungsplanung wie - der Sicherung, Verbesserung und Aufwertung des Angebots, - der Konfliktlösung und - der vorsorgenden Planung für den zukünftigen Bedarf sowie zur Erweiterung des Angebots wird dargestellt, welche erholungsplanerische Beiträge in Fachplanungen (wie der Landschaftsplanung, der Umweltverträglichkeitsprüfung, der strategischen Umweltprüfung oder der FFH Verträglichkeitsprüfung) benötigt werden und wie diese aussehen können. Einen dritten Schwerpunkt bildet die Vorstellung spezielle Fachpläne, Strategien und Modelle der Erholungsplanung. Dazu zählen - Zonierungsmodelle, - Konzepte zur Tragfähigkeitsabschätzung, - Grenzen akzeptierter Veränderungen (Limits of acceptable change), Besucherbezogenes Eingriffsmanagement (Visitor Impact Management), - Auditierungsmodelle, ua.. Die Erläuterung erfolgt jeweils mit Hilfe von aktuellen Beispielen aus der europäischen und internationalen Planungspraxis.
.

Lehrziel

- Überblick über die Aufgabenschwerpunkte und die Bedeutung der Erholungsplanung als eigenständigem Fachgebiet - Kenntnisse zum Beitrag der Erholungsplanung in anderen Fachplanungen - Kenntnisse von spezifischen Strategien und Planungsinstrumenten der Erholungsplanung in Europa und Nordamerika - Fähigkeit zur Beurteilung und Auswahl geeigneter Planungsinstrumente und Planungsinhalte bei verschiedenen Aufgabenstellungen
.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.