875318 Structural analysis - FEM (in Eng.)


Art
Übung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Strauss, Alfred
Organisation
Institut für Konstruktiver Ingenieurbau (IKI)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Analysen der Finite Elemente Methode an klassischen Problemstellungen des Ingenieurwesens mittels kommerzieller Finite Elemente Software Paketen (RFEM-RStab, Sofistik)

Globale Analyse einer Ingenieurkonstruktion "Von der Formulierung zum Ergebnis" anhand verschiedener Rechenbeispiele
1.) Modellbildung des Widerstandsmodells (Materialmodel, Lagerungsbedingungen,...)
2.) Wahl von „falschen“ und „richtigen“ Elementen, Diskretisierung
3.) Modellbildung der Einwirkungsmodelle
4.) Kombination der Widerstandsmodelle mit den Einwirkungsmodellen
5.) Analyse - Procedere zur Gewinnung von Finite Elemente Outputs
6.) Verifikation der Ergebnisse / Plausibilitätsanalysen - Fehlerquellen
7.) Interpretation der Ergebnisse
8.) Darstellung und Reporting von Finite Elemente Ergebnissen
9.) Bemessung
10.) Beurteilung

Analyse von ausgewählten Details (Fundamente, Rahmen, Konsolen,...) von Ingenieurkonstruktionen
1.) Modellbildung des Widerstandsmodells (Materialmodel, Lagerungsbedingungen,...)
2.) Wahl von „Falschen“ und „richtige“ Elementen
3.) Modellbildung der Einwirkungsmodelle
4.) Kombination der Widerstandsmodelle mit den Einwirkungsmodellen
5.) Analyse - Procedere zur Gewinnung von Finite Elemente Outputs
6.) Verifikation der Ergebnisse / Plausibilitätsanalysen- Fehlerquellen
7.) Interpretation der Ergebnisse
8.) Darstellung und Reporting von Finite Elemente Ergebnissen
9.) Bemessung
10.) Beurteilung

Bei der Modellbildung werden dabei sowohl Stabtragwerke als auch Flächentragwerke wie Scheiben und Platten betrachtet.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Diese LVA baut auf den Grundlagen des Bachelorstudiums auf,
Insbesondere auf den Grundkenntnissen der
(a) Mechanik,
(b) Baustatik und Festigkeitslehre,
(c) Mechanik,
(d) Konstruktion-Stabtragwerke

Lehrziel

Mit dem Abschluss der LVA ist der Studierende in der Lage, kommerzielle Software Pakete der Finite Elemente Methode in ihren Grundzügen effizient für die Beurteilung von gesamten Ingenieurstrukturen und klassischen Details von Ingenieurstrukturen zu nutzen, Gefahren zu erkennen und Fehlerquellen zu vermeiden.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.