831322 Zeigerwerte der Pflanzen und ökologische Bioindikation


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
1
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Karrer, Gerhard
Organisation
Institut für Botanik (Botany)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Modelle und Hypothesen zur ökologischen Standortbildung der Pflanzenarten; aut- und synökologische Amplituden und Optima; Konzept der "Zeigerwerte der Pflanzen" und der "ökologischen Bioindikation"; verfügbare Zeigerwertsysteme; Möglichkeiten der rechnerischen Handhabung; Grenzen der Bioindikation sowie Stärken und Schwächen der Zeigerwertsysteme.

Lehrziel

Die Teilnehmer sollen die Gründe für die unterschiedliche Standortbindung der Pflanzenarten verstehen. Amplituden und Optimalbereiche der Arten im Bezug auf einzelne Standortmerkmale (Boden, Klima, Landnutzungsformen) können ermittelt werden. Die Pflanzenarten lassen sich somit in unterschiedlichem Ausmaß als Indikatoren für ebendiese Standortmerkmale verwenden. Die Möglichkeiten und Grenzen dieser "ökologischen Bioindikation" sollen erlernt werden.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.