913330 Waldgenetik und Biodiversität


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Neophytou, Charalambos
Organisation
Institut für Waldbau (WALDBAU)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Wichtiger Bestandteil der biologischen Vielfalt des Waldes ist die genetische Diversität von Waldbäumen. Eine ausreichend große genetische Diversität ist bei allen Anpassungsvorgängen an sich verändernden Umweltbedingungen eine conditio sine qua non. Daher sind waldgenetische Ressourcen sowohl für den Naturschutz als auch in besonderem Maße als biologischer Produktionsfaktor für die Forstwirtschaft von großer Bedeutung. Folgende Themen werden behandelt:
Bestimmung genetischer Diversität und Differenzierung, genetische Variationsmuster von Waldbäumen als Folge postglazialer Einwanderungsgeschichte und menschlichen Handelns, Rolle der genetische Diversität für Anpassungsvorgänge, natürliche und künstliche Quellen und Senken der genetische Diversität, forstwirtschaftliche Nutzung der genetischen Diversität durch entsprechende Wahl geeigneter Provenienzen, gezielte Veränderung der genetische Diversität einschließlich genetisch modifizierte Waldbäume, Erhaltung waldgenetischer Ressourcen, Forstliches Vermehrungsgutgesetz.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Populationsgenegtisches und molekuares Grundwissen aus der Vorlesung Grundlagen der Ökologie I

Lehrziel

Die StudentenInnen sollen in der Lage sein, genetische Komponenten bei waldbaulichen Maßnahmen bzw. beim Ressourcenschutz einzuschätzen und anzuwenden und Grundkenntnisse der bestehenden Rechtsnormen beim Verkehr von forstlichem Vermehrungsgut anwendungsorientiert umzusetzen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.