810300 Konstruktives Projekt (optional fächerübergreifend)


Art
Projekt
Semesterstunden
4
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Organisation
Department für Wasser-Atmosphäre-Umwelt (WAU)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Charakter der Arbeit:

Projektarbeit zu einem wählbaren Thema aus dem Bereich der KTWW. Eine planerisch - konstruktive Komponente muss beinhaltet sein (Entwurf, Planung, planliche Darstellung, Berechnung, Dimensionierung etc.). Die Aufgabenstellung wird durch den/die Betreuer vorgegeben. Wahl der Bearbeitungsmethode(n) und Datenrecherche sind Teil der Projektbearbeitung und werden vom Betreuer/von den Betreuern nicht vorgegeben. Im Unterschied zu Seminar-oder Masterarbeiten ist das Konstruktive Projekt keine wissenschaftliche Arbeit.

Das Konstruktive Projekt wird als Gruppenarbeit durchgeführt. Empfohlen werden Gruppen zu je 2 Studierenden (maximal 3 Studierende pro Gruppe).

Das Konstruktive Projekt kann auch fächerübergreifend (2 Betreuer aus verschiedenen Bereichen der KTWW) angeboten werden. Im Fall einer fächerübergreifenden Ausrichtung gibt es für jedes Fach einen Betreuer, wobei ein Hauptbetreuer die Arbeit koordinieren soll, der in Abstimmung mit dem anderen Betreuer die Entscheidungen trifft.

Die Voraussetzungen für die Teilnahme an der Lehrveranstaltung werden vom Betreuer (im fächerübergreifenden Fall dem Hauptbetreuer) festgelegt. Diese Festlegung kann aufgrund absolvierter Wahl(pflicht)fächer aus den dem Fachgebiet/den Fachgebieten zugeordneten Wahllehrveranstaltungsblöcken oder entsprechenden Vorwissens aus dem Bakkalauratsstudium erfolgen.


Anmeldung und Ablauf:

Das Konstruktive Projekt wird an den Departments Wasser-Atmosphäre-Umwelt (LV Nr. 810.300), Raum, Landschaft und Infrastruktur (LV Nr. 850.300) sowie Bautechnik und Naturgefahren (LV Nr. 870.300) angeboten.

Themen für das Konstruktive Projekt stehen ab 27. Februar 2017 bis 7. April 2017 online auf der Lernplattform BOKU learn zur Auswahl ("Themenbörse") und können dort von den Studierenden verbindlich gewählt werden. Für dieses Service ist es notwendig, sich zumindest für eine der drei Lehrveranstaltungen Konstruktives Projekt (810.300, 850.300, 870.300) im BOKUOnline anzumelden. Mit dieser Anmeldung sind Sie auch für die BOKU learn - Seite der LV registriert. Nach Auswahl eines Themas werden die Studierenden gebeten, sich mit dem Betreuer/den Betreuern des gewählten Themas in Verbindung zu setzen.
Es besteht zudem die Möglichkeit, Themen für Konstruktive Projekte abseits der Themenbörse individuell mit einem oder zwei Betreuern zu vereinbaren. In diesem Fall ist es unbedingt erforderlich, das Thema der Projektarbeit, den/die Namen des Betreuers/der Betreuer sowie die Namen der Studierenden an den Koordinator dieser Lehrveranstaltung, Dr. Walter Seher (walter.seher@boku.ac.at), zum Zweck der Lehrbeauftragung zu melden.

Den Abschluss der Lehrveranstaltung bildet ein Abschlusskolloquium mit dem/den Betreuer(n) sowie eine Präsentation der Arbeit im Rahmen von Lehrveranstaltungen (bevorzugt Seminare oder Masterseminare) des betreuenden Instituts (Departments)/der betreuenden Institute (Departments).

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Die inhaltlichen Voraussetzungen werden je nach Themenstellung des Projekts vom Betreuer/von den Betreuern vorgegeben.

Lehrziel

Die Studierenden sind mit Aspekten des Entwurfs, der Planung, der Berechnung, der Dimensionierung und Bewertung im Rahmen von Projektaufgaben aus den kulturtechnischen Kernbereichen vertraut. Sie können Methoden, die zur Lösung der Projektaufgabe geeignet sind, eigenständig recherchieren und auswählen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.