872301 Gefahren durch Massenbewegungen - Rutschungen


Art
Vorlesung und Seminar
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Zangerl, Christian , Mergili, Martin
Organisation
Institut für Angewandte Geologie (IAG)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch, Englisch

Lehrinhalt

Massenbewegungen, und damit auch Rutschungen, sind natürliche oder durch den Menschen ausgelöste geomorphologische Prozesse die zum Abbau von durch tektonische, vulkanische, anthropogene oder sonstige Prozesse aufgebauten Ungleichgewichten im Relief beitragen. Finden Rutschungen in bewohnten Gebieten statt oder betreffen sie Personen oder Infrastruktur, so stellen sie bedeutende geologische Naturgefahren dar. Das Risiko für einen Menschen, eine Strasse, eine Stadt. etc. hängt jedoch nicht nur vom natürlichen Prozess, sondern auch vom Schadenspotential und von der Verwundbarkeit ab.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern werden Grundkenntnisse in der Geologie und der Geomorphologie erwartet.

Lehrziel

Diese Lehrveranstaltung soll die Studierenden dabei unterstützen, das komplexe und vielfältige Phänomen Massenbewegung, mit Schwerpunkt Rutschung, besser zu verstehen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.