911332 Humus


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Hage-Ahmed, Karin , Wohlmuth, Marie-Luise , Liebner, Falk , Friedel, Jürgen Kurt , Smidt, Ena , Sieghardt, Monika , Fritz, Ines , Tintner, Johannes , Ottner, Franz , Zehetner, Franz , Eitzinger, Josef
Organisation
Institut für Bodenforschung (IBF)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

In dieser Ringvorlesung werden alle Teilaspekte des Humus gesammelt, konzentriert dargestellt, erläutert und anhand aktueller Forschungsergebnisse im Detail betrachtet. Während in vielen anderen Vorlesungen an der Universität für Bodenkultur ein gewisses Maß an Wissen über Humus vorausgesetzt wird, bietet diese Ringvorlesung den Studierenden die Möglichkeit, sich eingehend mit dem Thema zu befassen und sich der Bedeutung des Humus aus den jeweiligen Blickwinkeln der unterschiedlichen Fachdisziplinen zu nähern.
Was ist Humus? Wie entsteht Humus? Welche Rolle spielt Humus in verschiedenen Bodenprozessen? Welche Funktionen kommen ihm in der landwirtschaftlichen Produktion zu? Wie interagiert Humus mit Mineralien und welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die organische Substanz des Bodens? Solche und ähnliche Fragen werden in der Vorlesung gestellt, diskutiert und beantwortet.

11 Mal ist Humus das Thema, von 11 Vortragenden auf 11 unterschiedliche Arten betrachtet.

Die Ringvorlesung schließt mit einer Posterpräsentation (in der Abhaltung sehr ähnlich einer üblichen, mündlichen Prüfung), wo Studierende über einen Teilaspekt sprechen, in den sie sich, nach Anleitung durch einen der Vortragenden, selbständig vertieft haben. Die Themen werden von den Vortragenden vorgegeben. Aus organisatorischen Gründen ist nur ein Termin je Semester möglich!

Lehrziel

Die AbsolventInnen der Ringvorlesung haben über die aus dem Forschungsbereich der Vortragenden ausgewählten Kapitel (z.B. Humusentstehung, die Humusbildung und den Abbau beeinflussende Faktoren, Definition von Humus und Klassifizierung, Ausgangsmaterialien, Untersuchungsmethoden, Mikrobiologie und Wechselwirkungen mit Pflanzen) einen Einblick in das komplexe Thema „Humus“ gewonnen.
Weiters haben sie essentielle Kenntnisse über die vielfältigen Aspekte des Humus erworben und sind über die aktuelle Forschung auf diesem Gebiet informiert. Sie sind fähig, Grundlagenfächer und Spezialwissen auf diesem Gebiet mit praktischen Fragen der Land- und Forstwirtschaft zu verknüpfen.
Die Studierenden haben sich mit Fachliteratur zu einem ausgewählten Thema vertraut gemacht und sind in der Lage, ihr neu gewonnenes Wissen mittels Posterpräsentation einem Auditorium vorzustellen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.