735331 Strategische Marketingplanung im Innovationsprozess


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Brunner, Florian
Organisation
Institut für Marketing und Innovation
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die Lehrveranstaltung gliedert sich in vier unterschiedlich umfangreiche Blöcke. Ausgewählte Methoden sollen im Detail, andere nur am Rand angesprochen werden – hierbei wird insbesondere der Verweis an andere einschlägige Lehrveranstaltungen und Lehrende gebracht, welche diese Methoden im Detail behandeln.

1.Vom Markt zur Produktidee
•Marktbezogenen Handlungsbedarf bestimmen (zB Delphi, Marktanalyse)
•Wettbewerbsbezogenen Handlungsbedarf bestimmen
(zB Konkurrenzanalyse, Portfolioanalyse)
•Unternehmensbezogenen Handlungsbedarf bestimmen
(zB Kundenzufriedenheitsanalyse)
•Kapazitäten ermitteln und bereitstellen (zB Target Budgeting)

2.Von der Produktidee zum Produktkonzept
•Produktideen generieren (zB Kreativitätsmethoden, Lead User Analyse)
•Produktideen bewerten (zB Nutzwert, Kapitalwert, Risikobewertung)

3.Vom Produktkonzept zum Produkt
•Klären und präzisieren der techn. Aufgabenstellung
•Produktanforderungen sammeln (zB SWOT-Analyse)
•Anforderungen strukturieren, gewichten und bewerten
(zB AHP, Conjoint-Analyse)
•Produktanforderungen dokumentieren (zB QFD, Pflichtenheft)
•Kostenplanung durchführen
•Produktfunktionen und deren Strukturen ermitteln
•Lösungsprinzipien für Teilfunktionen und deren Strukturen suchen
(zB TRIZ)
•Lösungsprinzipien zu Konzeptvarianten kombinieren
(zB Morphologischer Kasten)
•Produktkonzept überprüfen (zB Konzepttest)
•Marktinformationen sammeln und auswerten (zB Marktpotenzialschätzung)
•Marketingkonzept erstellen und überprüfen
•(Ziel-) Kosten planen (zB Product Reverse Engineering)
•Bewertung und Auswahl des Lösungskonzepts
•Produkt entwickeln (zB Grundregeln der Gestaltung)
•Produkt testen (zB Markttest)
•Produktion planen (zB MDS, Prozesskostenrechnung)

4.Vom Produkt zum Markt und zum Erfolg
•Produkt fertigen und einführen (zB Produkteinführungsplanung)
•Wirtschaftlichkeit überprüfen (zB Target Budgeting)
•Marketingmaßnahmen überprüfen und anpassen
(zB Kundenzufriedenheitsanalyse)

ÜBUNGSTEIL: Zu jeden Block sind von den Studierenden individuell gewählte Fallstudien als Übungen zu absolvieren – dazu wählen die Studierenden ein Unternehmen aus und spielen einzelne Aspekte anhand dieser Unternehmen durch.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Grundlagen des Marketing, fachspezifische Kenntnisse der jeweiligen Studienrichtung

Lehrziel

Vermittlung der methodischen Hilfsmittel zur Unterstützung des Innovationsprozesses.
Bei der Auswahl, Bewertung und Bearbeitung der in Frage kommenden Methoden und Konzepte steht eine interdisziplinäre und praxisorientierte Betrachtungsweise im Vordergrund.
Durch die transparente Darstellung der Prozesskette "Vom Markt zum Produkt" und die praxisnahe Gestaltung des Methodenbaukastens kann der Innovationsprozess gestrafft und qualitativ verbessert werden. Dadurch können neue Produkte schneller gestaltet und am Markt angeboten werden. Es soll vor allem die Fähigkeit methodische Hilfsmittel gezielt auszuwählen vermittelt werden.

1. Wissen = Welche methodischen Tools gibt es? Welche möglichen Arbeitschritte können im Innovationsprozess differenziert werden?
2. Verstehen = Welche Tools eignen sich für welche Fragenstellungen und Arbeitsschritte?
3. Anwenden = Die Fähigkeit Arbeitsschritte und Werkzeuge in selbst gewählten Beispielen exemplarisch zu definieren und anzuwenden.
4. Analysieren = Die Fähigkeit aus diesen Beispielen Schwerpunkte, Fragen und Problme abzuleiten und abzuschätzen.
5. Synthetisieren und Evaluieren = Die Fähigkeit die eigene Idee kritisch zu hinterfragen und gegenüber Zielgruppen (Investoren, Vorgesetzte, Fördergeber, etc.) zu präsentieren.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.