736316 Naturgefahrenrecht


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Wagner, Erika
Organisation
Institut für Rechtswissenschaften
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die LVA bietet einen Überblick über die einschlägigen Vorgaben des interdisziplinär angelegten Naturkatastrophenrechts. Dazu gehörten einerseits Bereiche des Raumordnungsrechts, des Baurechts, des Forstrechts (insb der Wildbach- und Lawinenverbauung), des Wasserrechts sowie des privaten Nachbarrechts. Soweit wie möglich werden die Lehrinhalte anhand entschiedener Fälle der Höchstgerichte (OGH,VwGH) aus der jüngsten Vergangenheit erarbeitet und gemeinsam diskutiert.

Lehrziel

Im Rahmen des interdisziplinären Masterstudiums Alpine Naturgefahren stellen die rechtlichen Rahmenbedingungen ein wesentliches Element des Regimes zur Prävention von Naturkatastrophen dar. Den Studierenden des Masterlehrgangs, die als Experten im Gebiet der alpinen Naturgefahren ausgebildet werden sollen, werden die maßgeblichen Rechtsgrundlagen vermittelt. Es soll eine kritische Auseinandersetzung mit diesen sowie eine Diskussion über Verbesserungsoptionen bzw alternative rechtliche Rahmenbedingungen im Rahmen der LVA erfolgen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.