857109 Geoinformationssysteme


Art
Vorlesung und Übung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Bauer, Thomas
Organisation
Institut für Vermessung, Fernerkundung und Landinformation (IVFL)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Einleitung: Wie entstand GIS?, historische Entwicklung, Karten und Pläne, Begriffsbezeichnungen und Definitionen.

Vorteile eines GIS: Geometrie, Thematik und Topologie.

Grundlagen des Vektor-GIS: Das Vektor GIS Datenmodell, Punkt, Linie und Fläche, Flächen und Inseln, Netzwerke.

Grundlagen des Raster-GIS: Das Raster GIS Datenmodell, Rastermetrik, Linien und Flächen im Raster, Vektor versus Raster.

Geometrie, Thematik, Topologie im Vektor-Modell und Raster-Modell.

Overlay Operatoren: Grundlagen, Intersect (AND), Minus (AND NOT), Union (OR), Exclusive OR (XOR).

Räumliche (spatial) Operatoren: überlappen, beinhaltet vollständig, vollständig, beinhaltet von, beinhaltet, beinhaltet von, berühren, angrenzen an einer Kante, endet in, ist Ende von, kreuzt, wird gekreuzt von, liegt an der Umrandung, hat an der Umrandung, innerhalb einer Distanz, räumlich ident.

Datenbanken: Grundlagen, Datenbankschemata, Beziehungen zwischen, Datengruppen, Datenbanktypen, Hierarchische Modell, Netzwerkmodell,, Relationales Modell, Objektorientierte Datenbanken, Objektrelationale Datenbanken, Schlüssel und Zugriffspfade.

Structured Query Language (SQL): Wichtige SQL Befehle, Create, Insert, Update, Select, Join von Tabellen.

Koordinatensysteme: Mathematische Bezugsflächen der Erde (Ebene, Kugel Ellipsoid), Erdoberfläche - Erdkugel - Geoid ´ Ellipsoid, Geodätisches Datum, Transformation zwischen 2 geodätischen Datums, Höhenreferenz (Gebrauchshöhen) in Österreich.

Projektionen: Ebene, Zylinder, Kegel, Projektionen in Österreich: Soldner-Cassini, Gauß-Krüger Projektion, ´Bundesmeldenetz´, Universal Transverse Mercator, Lambert konform.

Digitale Oberflächenmodelle: Was ist ein DTM ?, Anwendungen, Datentypen, Datenstrukturen.

Map Algebra: Grundlagen, Map Algebra Sprache und Funktionen: local, focal, incremental, zonal functions.

Metadaten.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

EDV-Grundkenntnisse

Lehrziel

Ziel der LV ist die Vermittlung von grundlegendem Wissen über Geographische Informationssysteme. Im Vorlesungsteil werden die allgemeine Funktionsweise eines GIS und deren Anwendungsmöglichkeiten vermittelt. Schwerpunkt der Übungen ist, den Studierenden das praktische Arbeiten mit einem GIS zu vermitteln. Anhand eines Projektes (Vektor- und Rasterdaten verfügbar) wird die Basis-Funktionalität eines GIS geübt.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.