833311 Farmland ecology (in Eng.)


Art
Vorlesung
Semesterstunden
1
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Zaller, Johann , Frank, Thomas , Bruckner, Alexander , Suarez-Rubio, Marcela
Organisation
Institut für Zoologie
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Englisch

Lehrinhalt

Die Vorlesung besteht aus einer Kombination von Vortrag und Diskussionen der Studierenden anhand ausgewählter Themen (Lesestoffs), um die Agrarlandschaft aus Sicht der Landschaftsökologie zu verstehen.

Spezielle Themen die behandelt werden:
•Ursachen für Landschaftsmustern
•Lebensraumverlust und Zerschneidung
•Störung und historische Landnutzung
•Organismen und Landschaften
•Biodiversität, invasive Arten und ökosystemare Dienstleistungen
•Globaler Wandel

Lehrziel

Landschaftsökologie richtet sich auf die Entwicklung und Dynamik und räumlichen Heterogenität auf weiten räumlichen/zeitlichen Skalen. Traditionell wurde Landwirtschaft auf der Ebene des Agroökosystems (patch) betrieben und basierend auf dem Konzept des Ernteertrages bewertet.
Das Zusammenführen beider Bereiche liefert effizientere Wege für die Entwicklung einer nachhaltigen Landwirtschaft. Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, die Studierenden in die Zusammenhänge zwischen Agroökosystemen und Landschaftsökologie einzuführen, insbesondere in Bezug auf Landschaftsstruktur, Funktion und zeitliche Veränderungen als Resultat anthropogener Einflüsse als auch natürlicher Prozesse.
Der Schwerpunkt liegt auf europäischen Agrarlandschaften; Beispiele für andere Regionen der Welt werden jedoch miteinbezogen.

LEARNING OUTCOMES:
1. Vestehen der Prinzipien der Landschaftsökologie.
2. Analyse der Zusammenhänge zwischen Agroökosystemen und Landschaftsökologie.
3. Verbesserung der kommunikativen Fähigkeiten einschließlich kritischer Sichtweise und Vortragskompetenz.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.