891332 Praxis Holztechnologie und Management


Art
Seminar
Semesterstunden
1
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Teischinger, Alfred , Konnerth, Johannes
Organisation
Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch, Englisch

Lehrinhalt

§ 7 PRAXIS
Für das Masterstudium Holztechnologie und Management ist eine Praxis im Umfang von 3 Wochen vorgesehen. Diese entspricht bei positiver Absolvierung 3 ECTS-Punkten. Die Aufgaben innerhalb der Pflichtpraxis müssen einem der Fachbereiche des Masterstudiums Holztechnologie und Management zugehörig sein. Die durch Universitätslehrende des Studiums betreute Praxis Holztechnologie und Management soll in Abstimmung mit den gewählten Optionen nach §5 im Umfeld der Geschäftsführung von Unternehmen bzw. Organisationen, in wissenschaftlichen Einrichtungen sowie in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen im nationalen und internationalen Umfeld absolviert werden.
Eine auf die Spezifika eines Masterstudiums abgestimmte Praxis (in facheinschlägigen produzierenden Unternehmen, Dienstleistungseinrichtungen oder nicht gewinn‐ orientierten Institutionen) dient im neuen Studium einer verstärkten Netzwerkbildung und einer zusätzlichen Erweiterung der praktischen Fähigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten in möglichen späteren Berufsumfeldern. Die Praxis ist organisatorisch wie folgt geregelt:
Die Praxis ist mit 3 ECTS‐Punkten im Studienplan verankert.


Um einen Praktikumsplatz zu finden gibt es zwei mögliche Wege:
• A: Die/der Studierende entwickelt selbst einen Vorschlag, kontaktiert selbsttätig eine ihr/ihm bekannte Firma und bewirbt sich um eine Praktikumsstelle.
• B: Die/der Studierende entwickelt selbst einen Vorschlag. Ist ihr/ihm keine entsprechende Firma bekannt kontaktiert sie/er Prof. A. Teischinger der beratend unterstützt. Die Kontaktaufnahme und Bewerbung um eine Praktikumsstelle erfolgt wie bei A selbsttätig.


Für die Absolvierung der Praktika werden als wahrscheinlichste Zeitfenster die Sommerferien, die Semesterferien und die Osterferien angesehen.


Zur Anerkennung der Praxis ist im Rahmen der Lehrveranstaltungen „Praxis Holztechnologie und Management" zu berichten. Der Bericht ist wie folgt gegliedert:
• Vorstellung (VS) der geplanten Praxis vor deren Beginn. (2 min, eine Powerpoint Folie nach vorgegebenem inhaltlichem Layout).
• Endpräsentation (EP) der bereits absolvierten Praxis. (8 min, 5‐8 Folien, + 2 min Diskussion, strukturelle Vorgaben für die Präsentation werden kommuniziert).

• Termine für die Präsentationen werden wie folgt im Studienjahr platziert:
> Anfang Oktober: EP und VS
> Mitte Jänner: VS ev. EP
> Anfang Juni: VS und EP


Im Rahmen der Vorstellung der geplanten Praxis und der Endpräsentation
obliegt es dem Lehrveranstaltungsleiter die Eignung der geplanten Praxis zu
evaluieren und gegeben Falls die geplante/durchgeführte Praxis abzulehnen bzw.
Auflagen zu erteilen.


Zur positiven Absolvierung der Praxis ist die Lehrveranstaltung Holztechnologie
und Management durch beide geforderten Präsentationen abzuschließen. Ab
dem Zeitpunkt der Inskription bis zur Endpräsentation der eigenen absolvierten
Praxis haben die Studierenden des HTM Master Anwesenheitspflicht bei allen
Terminen des obigen Seminars.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Ex ante Präsentation:
>Firma/Institut - Was macht die Firma/Institut
>Adresse - Webadresse
>Ansprechperson
>Geplante Tätigkeiten, Aufgaben

Ex post Präsentation:
>Firma/Institut - Was macht die Firma/Institut
>Adresse - Webadresse
>Ansprechperson
>Durchgeführte Tätigkeiten/Aufgaben (Zusammenfassen/Übersicht)
>Highlight einer Tätigkeit/Aufgabe - was hat das für die Firma/Instition gebracht
>Was hat das für sich selbst gebracht
>Resume zur Praxis (inkl. etwaiger Empfehlungen)

Lehrziel

Ex ante und ex post Abstimmung und Evaluierung der geplanten bzw. durchgeführten Praxis in der Gruppe bzw. mit dem Leiter der Lehrveranstaltung. Die eigentlich erworbenen Kenntnisse ergeben sich aus der durchgeführten Praxis selbst, das Seminar bietet jedoch eine fachlich-organisatorische Abstimmung und Reflexion der Praxis auch unter den Studierenden.

Vorbereitung, Abstimmung, Zielsetzung und Erfahrungsaustausch zur Praxis

Sammlung von Erfahrung aus der Praxis (Industrie, Dienstleistungunternehmen, Institute, etc.)
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.