875004 Freihandzeichnen für Projektkonzept, Entwurf und Ausführungsplanung - Proportionslehre und Maßregler


Art
Seminar
Semesterstunden
1
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Organisation
Institut für Konstruktiver Ingenieurbau (IKI)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2017
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die Qualitäten der Kommunikation hatten schon immer einen wichtigen Stellenwert im Planungsprozess. Gespräche und Präsentationen können sowohl im Planungsbüro und beim Auftraggeber als auch auf der Baustelle stattfinden. Neben verbalen Beschreibungen sind die Skizze und die maßstäbliche Freihandzeichnung ein wichtiges Medium um Inhalte und Intentionen nicht nur präzise, sondern auch verständlich zu vermitteln. So sind neben darstellenden Plänen, Funktions- und Bauablaufdiagramme wichtige Werkzeuge um komplexe Sachverhalten zu erläutern.
Bei kooperativen Planungsverfahren und in interdisziplinären Planungsteams ist diese Fähigkeit des direkten und schnellen Gedankenaustausches von entscheidender Bedeutung.
Die Studierenden lernen unterschiedliche Techniken und Darstellungsmethoden um mit Papier und Stift ihre Ideen und Gedanken grafisch zu vermitteln.
Zeichnerische Übungen werden mit Darstellungen zur Proportionslehre kombiniert. Die Studierenden lernen verschiedene Proportionssysteme und Maßregler kennen. Die Theorien werden anhand von Bauten aus der Architekturgeschichte (mit dem Schwerpunkt „klassische Moderne“) erklärt.

Lehrziel

Mit dem Abschluss dieser Übungen sind die Studierenden in der Lage die Inhalte einer Hochbau- und Freiraumplanung in allen Phasen der Projektentwicklung und –umsetzung graphisch darzustellen, sowie konstruktive und gestalterische Vorschläge mit Skizzen und Freihandzeichnungen zu erläutern.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.