832345 Exkursion zu Wildökologie und Biotopmanagement


Art
Exkursion
Semesterstunden
1
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Frey-Roos, Alfred
Organisation
Institut für Wildbiologie und Jagdwirtschaft (IWJ)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Tagesexkursion ins Burgenland bei jedem Wetter.

Besichtigung und Analyse von einer Grünbrücke bei Gattendorf und einer Autobahnbrücke über die Leitha mit den Aspekten RVS Wildschutz, RVS Amphibienschutz, Anbindungsstrukturen (Gehölze, Wiesen...) für Tiere, Fahrbahnbegleitende Zäune, Amphibienleitanlagen, -tunnel, Kleintierpassagen, großräumige Wanderkorridore für "Wild".

Besichtigung und Analyse von Trockenrasenmanagementflächen am Spitzerberg

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Bevorzugt aufgenommen werden Studierende mit positivem Abschluss der LV "Wildökologie und Biotopmanagement" (832335) vom WS und SS.

Lehrziel

Die Studierenden sollen Praxiserfahrung im Bereich Biotopmanagement bekommen. Sie sollen die Auswirkungen von Eingriffsplanungen (Bsp. Straßen- und Schienenverkehr, Errichtung von Windkraftanlagen) hinsichtlich tierökologischer Aspekte kennen, diskutieren und Lösungen wissen. Maßnahmen zum Ausgleich der Baumaßnahmen sollen genannt und an Beispielen vor Ort diskutiert und erklärt werden können (im Kontext der vorherrschenden Biotopkomplexe und Tierpopulationen). Großräumliche Strukturen hinsichtlich ihrer Barrierewirkung für Tierpopulationen sollen erkannt werden können. Der theoretische Hintergrund von verschiedener Managementmaßnahmen von Grünland/Trockenrasen soll im Praxisbeispiel abrufbar sein. Landschaftsstrukturen im Wandel und Auswirkungen von Managementmaßnahmen sollen im Freiland erkannt werden.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.