916307 Experimentelle Forstentomologie


Art
Übung und Exkursion
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Schafellner, Christa
Organisation
Institut für Forstentomologie, Forstpathologie und Forstschutz (IFFF)
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Die LV richtet sich an StudentInnen diverser Studienfächer, insbesondere Forstwirtschaft, Wildtierökologie und Wildtiermanagement, Phytomedizin, Landschaftsplanung, Umwelt- und Bioressourcenmanagement etc., die am Lebensraum Wald, an Bewirtschaftungskonzepten und am Waldschutz interessiert sind.
Theoretische Grundlagen und praktische Durchführung von Populationsdichtebestimmungen, Überwachungs- und Prognosemaßnahmen von Schadinsekten, Vitalitätsbestimmungen und Parasitierungsraten von Forstschädlingen anhand ausgewählter Beispiele sowie Exkursionen zu diversen Versuchsflächen.

2017: 6-tägige Exkursion nach Kroatien, Organisation und Begleitung durch kroatische Kollegen des Croatian Forest Research Institute in Jastrebarsko (25 km südl. von Zagreb)
Themenschwerpunkte: Waldtypen und Bewirtschaftungskonzepte, Waldschutzprobleme nach Sturm und Eisbruch, invasive Arten, Massenvermehrungen von Forstschädlingen, Waldbrand, Klimaänderung

Termin: 24.-29.4.2017 (Montag-Samstag), Vorlesungsfrei = 3. Osterferienwoche

Reiseverlauf (vorläufig): Ost-West Durchquerung des nördlichen Landesteils mit Startpunkt Osijek (Slavonien), Savetiefland, Istrien bis zur Adriaküste (Pula), Besuch des Nationalparks Krka (Krka Wasserfälle)

Zwei eintägige Exkursionen nach Salzburg (30.3.) und ins Waldviertel (16. oder 17.5) mit Feldarbeiten zum Thema Blattwespen, sowie 4 Labortage (mit je ca. 3 Stunden, nach Absprache) zur Auswertung der Bodenproben bzw. Eklektorfänge

ACHTUNG: verpflichtende Teilnahme an der Vorbesprechung Mittwoch, 8. März 2017, 15:00-16:30 Uhr, SR IFFF, Hasenauerstr. 38

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

keine
Interesse an allgemeinen biologischen und forstlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit Klimawandel und abiotischen bzw. biotischen Stressoren

Lehrziel

Die Teilnehmer/innen haben einen Überblick über diverse Methoden und Techniken der Datenerhebung und -auswertung im Rahmen von ökologischen und physiologischen Untersuchungen von Forstinsekten. Sie kennen die Grundlagen der Abundanzbestimmung und Prognose forstlicher Schadinsekten im Feld und können einfache entomologische Methoden im Labor anwenden.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.