736308 Lebensmittelrecht


Art
Vorlesung
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Natterer, Andreas
Organisation
Institut für Rechtswissenschaften
Angeboten im Semester
Sommersemester 2018
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Das Lebensmittelrecht zählt nicht zuletzt aufgrund einiger sogenannter Lebensmittelskandale (BSE, Dioxin, Gammelfleisch) zu den am stärksten harmonisierten Rechtsgebieten. Im Rahmen der Lehrveranstaltung werden zunächst die allgemeinen Grundlagen des Lebensmittelrechts auf europäischer Ebene (zB EG-BasisVO, 178/2002/EG) sowie Österreichs (va LMSVG) behandelt. Dabei werden die wesentlichsten Begriffe (zB Lebensmittel), die Pflichten der Lebensmittelunternehmer, die Kontrollmöglichkeiten der Behörden sowie die möglichen Sanktionen und Maßnahmen erörtert. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das derzeit wieder sehr stark diskutierte Kennzeichnungsrecht, wobei sowohl allgemeine Kennzeichnungsvorschriften (LMKV, NWKV) als auch spezielle Kennzeichnungsvorschriften (zB g.U. und g.g.A.) behandelt werden. Im Bereich des besonderen Lebensmittelrechts werden Spezialregelungen über einzelne Lebensmittel, vor allem GVO, behandelt. Die Hygienevorschriften sowie das ÖLMB und der weltweite Kodex runden den Inhalt der LV ab."

Lehrziel

Grundlegendes Verständnis für die rechtlichen Voraussetzungen und Vorschriften, aber auch die rechtlichen Möglichkeiten betreffend Lebensmittel, kosmetische Mittel und Gebrauchsgegenstände.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.