771109 Allgemeine und Physikalische Chemie


Art
Vorlesung
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Causon, Tim , Stingeder, Gerhard Josef , Prohaska, Thomas
Organisation
Abteilung für Analytische Chemie (DCH/AC)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Chemische Thermodynamik, Reaktionskinetik, Elektrochemie, Aggregatzustände, Gasgesetze, Lösungen und kolligative Eigenschaften, Phasendiagramme,
Chemische Bindung: Hybridorbitale, Molekülorbitale,
Einführung in die Molekülspektroskopie (UV-VIS am Beispiel von Säure-Base Indikatoren).
Maßanalyse und Titrationskurven
Ausgewählte Themen der Chemie der Elemente in Umwelt und Biologie: Kreisläufe von Kohlenstoff, Stickstoff und Schwefel, Treibhauseffekt, Bedeutung von Sauerstoff, Phosphor, Alkali- und Erdalkalimetallen.

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Inhalte der LVAs 771100 und 771102 (abgeschlossene STEOP)

Lehrziel

Die Studierenden kennen nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrveranstaltung die grundlegenden Prinzipien von chemischer Thermodynamik, Reaktionskinetik und Elektrochemie sowie ihre Bedeutung für chemische Reaktionen. Sie sind in der Lage, Berechnungen auf diesen Gebieten durchzuführen.
Sie kennen die Eigenschaften von Stoffen in den drei Aggregatzuständen und verstehen die Übergänge zwischen den Aggregatzuständen auf molekularer Ebene. Sie kennen die Gasgesetze und können Berechnungen dazu durchführen. Die Studierenden können einfache Phasendiagramme zeichnen und interpretieren.
Die Studierenden kennen neben der Valenzbindungstheorie auch Hybridorbitale und die Molekülorbitaltheorie. Sie verstehen deren Unterschiede und können die Molekülorbitaltheorie auf gleichatomige Moleküle wie das Sauerstoffmolekül anwenden.
Sie verstehen die Zusammenhänge zwischen Elektronenübergängen in Molekülorbitalen und der Farbe von Stoffen und somit die Grundprinzipien der UV-VIS-Spektroskopie (Molekülspektroskopie).
Die Studierenden kennen das Prinzip der Maßanalyse, können Säure-Base-Titrationskurven berechnen und geeignete Indikatoren auswählen.
Anhand der umweltrelevanten Kreisläufe von Kohlenstoff, Stickstoff und Schwefel lernen die Studierenden die verschiedenen Oxidationszustände dieser Elemente und ihre Bedeutung für die systematische Ordnung der verschiedenen Verbindungen der Elemente (C, N, S) kennen. Sie können das auf das gesamte Periodensystem der Elemente anwenden.
Die Studierenden verstehen die Prozesse, die zum Treibhauseffekt führen.
Sie können wichtige Aspekte der biologischen Bedeutung von Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Phosphor, Alkali- und Erdalkalimetallen beschreiben.
Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung können die Studierenden die vorgebrachten Inhalte miteinander kombinieren und auf einfache Problemstellungen anwenden.
Die Studierenden erkennen die Bedeutung einer breiten grundlagenorientierten Ausbildung in Chemie.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.