970302 Naturstofftechnologien und Eigenschaften


Art
Praktikum
Semesterstunden
3
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Liebner, Falk , Potthast, Antje , Mundigler, Norbert
Organisation
Department für Agrarbiotechnologie Tulln
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

TEIL 1:Anmeldung nur auf Warteliste, Fix- Einteilung in Gruppen zu je max. 5 Personen erfolgt bei der Einführungsbesprechung (VERPFLICHTEND) aufgrund der Teilnehmerzahl.
Max. Teilnehmerzahl: 15 Personen
Bevorzugt werden NAWARO-Studenten aus dem 3.Semester, dann 1.Semester, dann alle anderen Studienrichtungen

Seminarraum im Institut für Naturstofftechnik am IFA-Tulln:
Einführungsbesprechung für alle (VERPFLICHTEND): 5.10.2017, 14:15 - 15:45
Anwesenheit ist Voraussetzung für einen Fixplatz!

Termine am IFA--Tulln, Institut für Naturstofftechnik:

Vorbereitung und Extrusion: KW 41/2017 - 4 Std./Gruppe
Mo bis Do: 9:00 - 13:00

Spritzguss: KW 42/2017 - 3 Std./Gruppe
Mo bis Do: 9:00 - 12:00

Messen und Auswerten: KW 45/2017 - 7 Std./Gruppe
Mo bis Do: 9:00 - 16:00

Präsentation (alle Gruppen) am 9.Jänner 2018 um 13:00 im Seminarraum NT

Inhalt:
Kunststoffe, Biokunststoffe und Formgebungstechologien
Übersicht Wood Plastic Composites
Produktbeispiele

Übungseinführung:
Eigenschaften der verwendeten Rohstoffe
Trocknung, Mischungsverhältnisse
Maschinenparameter & Protokolle (Compoundieren, Extrudieren)
Lagerung, mechanische Prüfung (Zug, Schlag, Dichte, Quellung)
Auswertung und Protokoll der Ergebnisse
Präsentation


TEIL 2: 2 Gruppen zu 11 Teilnehmer(Inn)en, Termine 15.-16.1.2018 und 17.- 18.1.2018, jeweils von 9 -17 Uhr, Ort: DCh, Org.Lab, Muthgasse

Extraktstoffe, chromatographische Trennung von Extraktstoffgemischen

1) Extraktion von Kiefernholz, qualitativer Nachweis von Mono- und Triterpenen mittels GC/MS

2) dünnschichtchromatographische Trennung des Pigmentgemisches eines Möhrenextraktes

Löslichkeitsverhalten von Biopolymeren

Untersuchung des Löslichkeitsverhaltens von Cellulose, Stärke und Lignin (H2O, HCl, NaOH, Hexan, DMSO, 72% H2SO4, konz. H2SO4, DMAc/LiCl). Diskussion der Ergebnisse anhand struktureller Unterschiede

Gewinnung von Grundchemikalien aus Naturstoffen

Herstellung von Furfural ("nachwachsender Rohstoff") aus Kleie
2 Beispiele zur Nutzung von Furfural
a) Extraktion von Dienen aus Kohlenwasserstoffgemischen (petrochemical refining)
b) Polymerisation

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Teil 1: Besuch der VO "biobasierte und biologisch abbaubare Kunststoffe" wird empfohlen. Kenntnisse über den disziplinierten und achtsamen Umgang mit Rohstoffen und Maschinen sind erwünscht.
Teil 2: Grundlagen der Extraktion, Chromatographie sowie des verantwortungsbewussten Umgangs mit Chemikalien

Lehrziel

Teil 1:
Nach erfolgreicher Absolvierung der Lehrveranstaltung sind die Studierenden mit den Methoden vertraut, wie Biokunststoffe, Kunststoffe und Rohstoffe natürlichen Ursprungs mittels Extrusion und Spritzguss verarbeitet werden. Weiters erlangen die Studenten Kenntnisse über die mechanischen Eigenschaften der Werkstoffe durch die vergleichende Darstellung der selbst durchgeführten Prüfungen.

Teil 2:
Ziel dieses Teils der LV ist, durch praktisches Arbeiten strukturbedingte Eigenschaften von Naturstoffen besser kennen und bewerten zu lernen. Weiterhin werden grundlegende Techniken wie Naturstoffextraktion, prinzipielle Verfahren zur Gewinnung von Grundchemikalien aus nachwachsenden Rohstoffen und Vernetzung von Biopolymeren kennen gelernt. Diese Kompetenzen werden ergänzt durch praktische Übungen zur chromatographischen Auftrennung von Naturstoffgemischen.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.