871346 Schnee und Lawinengefahren - Schutzmaßnahmen


Art
Vorlesung und Exkursion
Semesterstunden
2
Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Sauermoser, Siegfried
Organisation
Institut für Alpine Naturgefahren (IAN)
Angeboten im Semester
Wintersemester 2017/18
Unterrichts-/ Lehrsprachen
Deutsch

Lehrinhalt

Physikalische Eigenschaften von Schnee

Grundlagen der Lawinendynamik, Lawinenberechnung

Historischer Rückblick, Geschichte des technischen Lawinenschutzes

Lawinengefahrenanalyse, Lawinengefahrenzonenplanung, Risikoplanung

Planungsziele und Schutzziele allgemein, technischer Lawinenschutz (International)

Forstlich biologische Schutzmaßnahmen

Dimensionierungskriterien, generelle Grundsätze bei der Bemessung von Lawinenschutzbauten

Berücksichtigung von Schutzmaßnahmen in der Gefahrenzonenplanung

Erstellung von interdisziplinären Schutzkonzepten im Lawinenschutz

Ökonomische Aspekte des Lawinenschutzes

Bauausführung und Erhaltungsmanagement

Schutzkonzepte für Infrastruktur

Inhaltliche Voraussetzungen (erwartete Kenntnisse)

Grundkenntnisse in Statik, Schneemechanik, Schnee- und Lawinenkunde als auch Forstbotanik sind notwendig.

Lehrziel

Lehrziel ist die Kenntnis der Methoden des Technischen und Forstlich biologischen Lawinenschutzes sowie die Dimensionierung von Schutzmaßnahmen in Abhängigkeit von lokalen Besonderheiten und Sicherheitserwartungen
Grundverständnis für das Medium Schnee und dessen Metamorphose, die Kenntnis der Kräfte welche durch die gleitende und kriechende Schneedecke verursacht werden und lawinendynamische Grundkenntnisse.
Kompetenz des Absolventen ist die richtige Auswahl, Planung, Dimensionierung und Umsetzung von Schutzbauten bzw. Schutzkonzepten ebenso wie die Bewertung der Wirkungen und der Restrisken.
Noch mehr Informationen zur Lehrveranstaltung, wie Termine oder Informationen zu Prüfungen, usw. finden Sie auf der Lehrveranstaltungsseite in BOKUonline.