Dauer I ECTS I Umfang


Dauer

Der Universitätslehrgang Ländliches Liegenschaftsmanagement ist mit 2 Jahren (4 Semestern) beruftsbegleitend festgelegt und umfasst einen Arbeitsaufwand im Gesamtausmaß von 60 ECTS-Punkten. Das entspricht einer Arbeitsbelastung von in Summe 1.500 Stunden (à 60 Minuten) für den/die einzelne/n Studenten/in.

Umfang (ECTS)

Das Studium gliedert sich in

  • 3 Module mit einem Arbeitsaufwand von jeweils 6 ECTS-Punkten
  • 3 Module mit einem Arbeitsaufwand von jeweils 5 ECTS-Punkten
  • 3 Module mit einem Arbeitsaufwand von jeweils 4 ECTS-Punkten
  • Fächerübergreifendes Projekt mit einem Arbeitsaufwand von 3 ECTS-Punkten
  • Exkursion mit einem Arbeitsaufwand von 2 ECTS-Punkten
  • Abschlussarbeit mit einem Arbeitsaufwand von 10 ECTS-Punkten.

Das 3-Säulenprinzip

Das 3-Säulenprinzip ist das zentrale Identifikationsmerkmal des Studienangebotes an der Universität für Bodenkultur Wien. Der Universitätslehrgang Ländliches Liegenschaftsmanagement entspricht diesem Grundsatz. Der Universitätslehrgang weist in Summe Lehrinhalte von mindestens je 15 Prozent aus den Bereichen Technik und Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften sowie Wirtschafts-, Sozial- und Rechtswissenschaften auf.


Detailliertere Informationen entnehmen Sie bitte dem Curriculum.