Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure and Protection Systems


Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure and Protection Systems

Ingenieurbauwerke, Gebäude, Wasserbauschutzanlagen, Schutzbauwerke im Alpinen Raum sind die inhaltlichen Kernbereiche des „Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure and Protection Systems.“ Universitätslehrganges.Mit dem Universitätslehrgangwird somit eine kompetente Antwort zu den Themen wie z.B. der Nachhaltigkeit, der technischen Sicherheit,der Lebensdaueroptimierung von Infrastruktur und Schutzbauwerkenetc. angeboten. Die AbsolventInnen des Lehrganges sollen in ihrem jeweiligen Berufsumfeld den Schwerpunkt Lebenszyklus orientiertes Bauen und Planen kompetent und nachhaltig vertreten können. So erwerben die AbsolventInnen Zusatzkompetenzen in ihrem jeweiligen Kerngebiet. Den Studierenden soll ein vertieftes Verständnis über die Interdependenz von architektonischen, technischen und wirtschaftlichen Lösungen vermittelt, aber auch das Thema des nachhaltigen Bauen mit einschlägigen Tools und Strategien vertraut gemacht werden. Einen wesentlichen Aspekt bildet die Aneignung von Wissen zur Lebensdauer und Resilienzbewertung von Bausystemen. Die Studierenden erwerben insgesamt Fachwissen zu nachhaltiger Entwicklung im Kontext von Bauwesen und Infrastruktur-Schutzbauwerksplanung, was ihr Qualifikationsprofil erweitert und den Zugang zu verschiedenen Berufsfeldern verbessert.

 Short Facts

  • Dauer: 1 Woche Lehrgangsphase (plus Vorbereitungsphase und Projektarbeit)
  • Sprache: deutsch
  • Kat. 3 ECTS 5 
  • Nach erfolgreicher Absolvierung des Universitätslehrganges wird ein Abschlusszertifikat ausgestellt.

→ Curriculum

→ Institut für Konstruktiven Ingenieurbau (IKI)

→ Kontakt