• BOKU-IWA

    Integraler Wasserbau

    Wasser NUTZEN

  • IWA - Fließgewässerforschung

    Integraler Wasserbau

    Wasser SCHÜTZEN

  • IWA - Fließgewässerforschung

    Integraler Wasserbau

    SCHUTZ vor dem Wasser

Institutsprofil

Mit Beginn des Jahres 2019 wurde das ehemalige Institut für Wasserwirtschaft, Hydrologie und konstruktiven Wasserbau (IWHW) geteilt und es entstand unser neues Institut für Wasserbau, Hydraulik und Fließgewässerforschung IWA unter der Leitung von Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Helmut Habersack. Die Forschungsausrichtung des neuen Instituts wollen wir hier präsentieren:


Im Zentrum steht das Leitbild des integralen Wasserbaus, mit den Kernelementen: Wasser Nutzen - Wasser Schützen - Schutz vor dem Wasser. Hierzu zählen unsere Forschungsgebiete und Kompetenzen im Bereich der erneuerbaren Energie mit der nachhaltigen Wasserkraft, dem integrierten Hochwasserrisikomanagement, der (Öko-) Hydraulik, der Fließgewässerforschung und des Flussbaus, mit Schwerpunkt Feststoffhaushalt, Sedimenttransport, Flussmorphologie und -rückbau sowie die Verkehrsinfrastruktur im Bereich der Wasserstraßen.


Unsere Methoden umfassen hierbei Feldmessungen, numerische Modellierungen und Modellversuche auf Basis theoretischer und anwendungsorientierter Grundlagenforschung. In Zukunft wird das neue Wasserbaulabor eine wesentliche Erweiterung der Forschungsmöglichkeiten ergeben. Dort steht dann ein weltweit einzigartiger Durchfluss von 10.000 l/s ohne Pumpen zur Verfügung und ermöglicht Versuche bis zum Maßstab 1:1.


Der Öffentlichkeit werden unsere Erkenntnisse in SCI-Publikationen und wissenschaftlichen Konferenzen, Fachveröffentlichungen und Fachtagungen, sowie durch Print- und Audiovisuelle Medien zur Verfügung gestellt.

Leitung und Sekretariat

Adressen & Kontakt