Workshop zu Forschungsförderungsmöglichkeiten in den USA, 18-19. September 2017, TU Wien


Welche Möglichkeiten für Forschungsförderung für Nicht-AmerikanerInnen gibt es in den USA? Wo finde ich die Informationen dazu? Diese Fragen stehen im Fokus eines Workshops im September in Wien

NCURA (U.S. National Council of University Research Administrators), die Technische Universität Wien und das Projekt BILAT USA 4.0 "Bilateral coordination for the enhancement and development of STI partnerships between the EU and the USA" veranstalten von 18-19. September einen Workshop in Wien, der sich an Personen richtet, die an amerikanischen Forschungsförderungsgeldern interessiert sind. Das ZSI ist Partner im genannten BILAT USA 4.0-Projekt, das über Horizon 2020 gefördert wird.

 Folgende Themen werden über die beiden Tage intensiv behandelt:
1. Möglichkeiten der Forschungsförderung in den USA für ausländische StaatsbürgerInnen
2. Antrag und Abwicklung von staatlichen amerikanischen Forschungsgeldern
3. Best Practices aus dem weltweiten Management von Forschung- und Forschungsgeldern

 Die TrainerInnen dieses Workshops kommen von der NCURA Global Faculty und aus dem Kreis der BILAT USA 4.0.-Partner.
Registrierung: noch bis 12. September über die Website von NCURA http://www.ncura.edu/Education/MeetingsConferences/EventInfo.aspx?sessionaltcd=2017GLOBALWORKSHOP

Informationen auf der ZSI-Website: Link https://www.zsi.at/de/object/event/4513 


17.07.2017