Neuer ERASMUS+ Call veröffentlicht – Einreichfristen und Reminder für Austria Mundus+-Förderungen


Der neue Erasmus+ Call und Programme Guide für 2016 wurden kürzlich veröffentlicht. Sie finden die aktuelle Bekanntmachung der Kommission auf der Website: Aufruf zur Einreichung von Vorschlägen 2016, sowie auf der Website der europäischen Kommission - in der Downloadbox rechts.

Beachten Sie bitte, dass nähere Details zu den Prioritäten und Fristen dem Programmleitfaden zu entnehmen sind. Diesen finden Sie ebenso auf der Website der Nationalagentur unter Programme Guide 2016, sowie auf der Website der europäischen Kommission.
Derzeit steht der Programmleitfaden 2016 nur in englischer Sprachversion zur Verfügung.

Finden Sie nachfolgend die Fristen für die Einreichung von Anträgen in der Antragsrunde 2016:

! Alle unten angegebenen Fristen enden um 12.00 Uhr (mittags) Brüsseler Ortszeit! Nähere Angaben zur Einreichung der Anträge sind dem Programmleitfaden zu entnehmen

Leitaktion 1
Mobilität von Einzelpersonen im Bereich allgemeine und berufliche Bildung -  02. Feb.16
Gemeinsame Masterabschlüsse im Rahmen von Erasmus Mundus -  18. Feb.16

Leitaktion 2
Strategische Partnerschaften in den Bereichen allgemeine und berufliche Bildung sowie Jugend – 31. März 2015

Wissensallianzen, Allianzen für branchenspezifische Fertigkeiten - 26. Feb.16
Kapazitätsaufbau im Bereich Hochschulbildung - 10. Feb.16
Jean-Monnet-Aktionen (Lehrstühle, Module, Spitzenforschungszentren, Unterstützung von Vereinen, Netze, Projekte) - 25. Feb.16

Austria Mundus+ ist eine Anreizfinanzierung des BMWFW für die Vorbereitung und Entwicklung eines Projektantrags zu folgenden zentralen Maßnahmen:

  • Capacity Building in Higher Education
  • Erasmus Mundus Joint Master Degrees
  • Knowledge Alliances (Wissensallianzen)
  • Sector Skills Alliances


Förderberechtigt sind österreichische Universitäten und Träger von Fachhochschul-Studiengängen, sofern sie am Programm Erasmus+ teilnahmeberechtigt sind. Die Höhe der Anreizfinanzierung beträgt maximal 20.000 Euro bei geplanter Projektkoordination. Der Förderzeitraum beginnt mit rechtsgültiger Vertragsunterzeichnung des Austria Mundus+ Vertrags bis zum entsprechenden Einreichtermin bei der Europäischen Kommission für 2016.

Nach einem verpflichtenden Erstberatungstermin bei der OeAD-GmbH (Nationalagentur) kann der Austria Mundus+ Antrag bis zum 10. November 2015 bei der OeAD-GmbH eingereicht werden.

Weitere Hinweise und alle erforderlichen Dokumente finden Sie unter auf der OeAD Homepage

Ihre Ansprechpartnerinnen für den Erstberatungstermin bei der Nationalagentur zu Austria Mundus+ sind Sabine Müller (01 53408 -646) und Martina Friedrich (01 53408 -440)
E-Mail

Falls Sie planen, einen Antrag zu ERASMUS+ oder Austria Mundus + einzureichen, bitte melden Sie sich bei Fr. Dr. Calderón-Peter


27.10.2015