Conference „„Cooperation between Education and the World of Work, Focus on Work-based Learning“, 11.-12.6.2015, Budapest


Die österreichische Nationalagentur Lebenslanges Lernen (OeAD GmbH) lädt Sie gemeinsam mit der Nationalagentur Ungarn und der Nationalagentur Rumänien zu einer Regionalen Konferenz im Rahmen des "Thematischen Netzwerks Work-Based Learning and Apprenticeships– NetWBL“ am 11. und 12. Juni 2015 in Budapest ein.

Veranstaltungsort: Hotel Novotel Budapest Centrum, Rákóczi út 43-45, 1088 Budapest, Ungarn

Die Registrierung für die Konferenz ist mit folgendem Zugang möglich:
Password: 12wbl34

Die Regionale Konferenz ist Teil der Aktivitäten des Thematischen Netzwerks „Work-Based Learning and Apprenticeships“ – NetWBL, ein Netzwerk von 29 Nationalen Agenturen in Europa, das von der deutschen Nationalen Agentur beim BIBB koordiniert und von der Europäischen Kommission (GD Bildung und Kultur) gefördert wird. Primäres Ziel des Netzwerks ist es, Elemente im Bereich arbeitsplatzbasiertes Lernen in der Berufsbildung und der Hochschulbildung zu stärken und Work-Based Learning (WBL) im Allgemeinen zu fördern. Im Rahmen des Netzwerks wird ein Online-Toolkit entwickelt, das Ergebnisse von Best Practice Projekten mit Schwerpunkt Work-Based Learning aus dem Programm für lebenslanges Lernen sichtbar machen will. Darüber hinaus unterstützt das Netzwerk die Europäische Ausbildungsallianz (European Alliance for Apprenticeships).

Ziel der Regionalen Konferenz ist es

  • Informationen und Wissen über Work-Based Learning in den drei Ländern (Österreich, Rumänien, Ungarn) auszutauschen
  • Stärken und Herausforderungen mit Multiplikator/innen zu diskutieren und Lösungen für eine verbesserte Umsetzung von WBL-Elementen in Schulen und KMUs (kleine und mittlere Unternehmen) zu entwickeln
  • Ergebnisse erfolgreicher Projekte und Programme zu verbreiten, Synergien sowie Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit zu identifizieren.


Zielgruppen der Regionalen Konferenz sind vor allem mit Work-Based Learning befasste politische Entscheidungsträger/innen, Sozialpartner/innen, Berufsbildungseinrichtungen und Projektträger/innen.

Die Konferenzsprache ist Englisch. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos.

Die Nationalagentur Lebenslanges Lernen weist darauf hin, dass die Reise- und Aufenthaltskosten von den Teilnehmer/innen selbst zu tragen sind.

Die Online-Registrierung ist für alle Teilnehmer/innen erforderlich. Anmeldeschluss ist Montag, 1. Juni 2015.

Das vorläufige Programm, die Einladung in englischer Sprache sowie Informationen zu Reise und Aufenthalt finden Sie im attachment; weitere Informationen zum „Thematischen Netzwerk Work-Based Learning and Apprenticeships – NetWBL“ finden Sie auf "Info 1" und "Info 2" .

Fragen zu Reise und Logistik sind an Frau Dóra Gazsó  bei der Ungarischen Nationalagentur Erasmus + zu richten.  

Für inhaltliche Fragen stehen Ihnen Ida Karner (T +43 1 534 08-667) und Delphine Duguet (T +43 1 534 08-670) gerne zur Verfügung.

Attachment 1

Attachment 2


11.05.2015