Fulbright Intercountry Lecture Program – US-Gastlehrende an öst. Universitäten


Das Intercountry Lecture Programm richtet sich an österreichische Institutionen im Bildungsbereich. Diese können amerikanische WissenschafterInnen, welche sich im Rahmen des Fulbright Programms bereits in Europa befinden, einladen um einen Vortrag zu halten, an einem Symposion teilzunehmen und sich im wissenschaftlichen Bereich zu vernetzen.

Die Intercountry Liste der amerikanischen Fulbright WissenschafterInnen bietet dazu eine aktuelle, nach Fächern geordnete Aufstellung, der für dieses Programm in Frage kommenden WissenschafterInnen. Zusätzlich sind der jeweilige Forschungsschwerpunkt, der Stipendienzeitraum und die Gastinstitution der WissenschafterInnen aufgelistet.
 www.fulbright.fi/sites/default/files/Liitetiedostot/ic-summary-table-europe-14-15.xls
 
Als Ansprechpartner steht interessierten Institutionen die Österreichische Fulbright Kommission gerne zur Verfügung. Bezüglich der Finanzierung dieser Besuche ist die Fulbright Kommission bemüht, die Reisekosten der WissenschafterInnen zu übernehmen (Hin- und Rückreise; Bahnfahrt 2. Klasse oder Wochenend- Flugarrangement). Die Gastinstitutionen müssen ihrerseits für Kost, Logis und Honorar der eingeladenen Fulbright-WissenschafterInnen aufkommen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage:
http://www.fulbright.at/fulbright-for-us-citizens/information-for-austrian-institutions/intercountry.html


16.09.2014