Studieren mit besonderen Bedürfnissen


Der Universität für Bodenkultur ist die Integration von Studierenden und MitarbeiterInnen mit besonderen Bedürfnissen ein wichtiges Anliegen.

Studierenden und MitarbeiterInnen mit besonderen Bedürfnissen steht von Seiten der Universität für Bodenkultur ein Beratungsservice zur Verfügung: nämlich die Stabstelle zur Betreuung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

Personen mit folgenden Studiumsbezogenen Beeinträchtigungen werden unterstützt:

  • Bewegungsbeeinträchtigung
  • Beeinträchtigung der Sinneswahrnehmungen
  • Hörbeeinträchtigung
  • Sprachbeeinträchtigung
  • Seelische Beeinträchtigung (Depression, Burn-Out)
  • Chronisches Leiden (Diabetes, Morbus Crohn Erkrankung)
  • Teilhafte Beeinträchtigung (Legasthenie, Dyskalkulie)
  • Autismus, AD(H)S

Folgende Leistungen werden angeboten:

  • Betreuung und Information zu allen studienrelevanten Fragen, die im Zusammenhang mit der Behinderung und/oder chronischer Krankheit stehen
  • Individuelle Unterstützung bei der Studienorganisation
  • Beratung über finanzielle Fördermöglichkeiten
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Angebot einer Orientierungshilfe zu Beginn des Studiums
  • Organisation von technischer und/oder persönlicher Assistenz
  • Zusammenarbeit mit Rektorat, InteressensvertreterInnen, Lehrenden und Betroffenen, um verbesserte Lern-, Arbeits- und Prüfungsbedingungen für die Zielgruppe zu schaffen

Weitere wichtige Aufgabenfelder sind:

  • Mitwirken bei der Umsetzung barrierefreier Zugänglichkeiten an den Gebäuden der BOKU
  • öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Anregung zu Projekten und Seminaren, die sich mit behindertenspezifischen Themen und Fragestellungen auseinander setzen

Kontakt

DI Ruth Scheiber
Stabstelle zur Betreuung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen
Universität für Bodenkultur
Gregor Mendel Straße 33/3/24
Telefon: 01/47654-10461
E-mail: ruth.scheiber(at)boku.ac.at