Versicherung


ÖH-Studentenversicherung

Mit der Bezahlung des ÖH-Beitrags sind Studierende automatisch haftpflicht- und unfallversichert. 70 cents des ÖH Mitgliedschaftsbeitrages sorgen dafür, dass Sie für fast alle möglichen Szenarien versichert sind. Dabei ist jedoch nur die Unfall- und Haftpflichtversicherung für den Weg zur Universität, den Aufenthalt an der Universität sowie  die Teilnahme an Exkursionen im Rahmen des Universitätsbetriebes gedeckt.

Die ÖH bietet diesen Service allen Mitgliedern schon seit vielen Jahren an, mit dem Ziel den Umfang der Versicherung so groß wie möglich zu machen.

Bei Fragen zu dem Vertrag, zum Beispiel ob die Versicherung für eine bestimmte Art von Unfall haftet, kann man sich bei der kostenfreien ÖH-Info-Hotline informieren.

ÖH-Info-Hotline
Tel.: 0800 / 204 4400
Sprechzeiten Montag - Freitag: 9 am - 6 pm
Mail: studierendenversicherung@oeh.ac.at

Krankenversicherung

Für Studierende aus Ländern mit Sozialversicherungsabkommen:
Zwischen Österreich und den meisten europäischen Staaten (EU-Staaten, EFTA-Staaten, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Schweiz und der Türkei) gibt es Sozialversicherungsabkommen.

Kommen Sie aus einem dieser Länder, informieren Sie sich VOR Ihrer Abreise bei der jeweiligen Versicherungsanstalt in Ihrem Heimatland und besorgen Sie sich gegebenenfalls die Europäische Krankenversicherungskarte (EKVK bzw. EHIC) oder das Formular E 102 von Ihrer Heimatkrankenkasse.

Falls Sie in einem Staat staatlich krankenversichert sind, welcher mit Österreich ein entsprechendes Sozialversicherungsabkommen geschlossen hat (dies sind derzeit Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Türkei), müssen Sie das Formular A3 Ihres nationalen Krankenversicherungsträgers mitnehmen. Dieses Formular muss bei der zuständigen österreichischen Gebietskrankenkasse gegen Krankenscheine („Krankenkassenscheck“) getauscht werden, welche zu einer ärztlichen Behandlung berechtigen.

Für Studierende aus Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen:
Ordentliche Studierende die nicht in die oben genannte Kategorien fallen, können sich bei der zuständigen Gebietskrankenkasse selbst krankenversichern ("Studierendenselbstversicherung"). Die Kosten hiefür betragen monatlich circa EUR 55. Es sind jedoch Einkommensobergrenzen und die Einhaltung bestimmter Bedingungen (Studienzeiten, Studienwechsel) zu berücksichtigen. Mit dem ausgefüllten Anmeldeformular und einer Zulassungs- und Fortsetzungsbestätigung müssen die Studierenden persönlich die Versicherung bei der für den Hochschulort zuständigen Gebietskrankenkasse abschließen.

Folgende Unterlagen sind vorzulegen:

    •  der ausgefüllte Antrag
    •  das aktuelle Studienblatt
    •  Lichtbildausweis (Kopie) oder e-card (Kopie)  

    Das Anmeldeformular ist nur in Deutsch verfügbar: bit.ly/wgkk_appication

    Der Online-Guide ist aber auch in Englisch verfügbar: bit.ly/wgkk_onlineguide

    Austauschstudierende und Studenten eines internationalen- oder englischen Masterstudiengangs sollten beim Zentrum für Internationale Beziehungen um Unterstützung bitten.

    Wiener Gebietskrankenkasse WGKK
    Wienerbergstraße 15 – 19, A-1100 Wien
    Tel.: +43 1 601 220