Ablauf des Aufenthalts


Wenn Sie nominiert und „awarded“ worden sind und sich an der Gastuniversität angemeldet haben, steht dem Auslandsaufenthalt nichts mehr im Wege.

Nach dem Aufenthalt

An der Gastuniversität:

  • Vom Koordinator/ von der Koordinatorin der Gastuniversität ist ein Letter of Confirmation (Aufenthaltsbestätigung) auszustellen (online). Es ist sinnvoll, wenn Sie kurz vor dem Ende Ihres Aufenthalts bei ihm/ihr vorbeischauen, sich verabschieden und ihn/sie darum bitten.
  • Holen Sie sich ein Sammelzeugnis über die abgelegten Prüfungen an der Gastuniversität bzw. geben Sie Ihre Adresse bekannt, damit es nachgeschickt werden kann.

An der Universität für Bodenkultur:

  • Mit den Zeugnissen der Partneruniversität und der Äquivalenzliste gehen Sie zum/ zu der Netzwerk-Koordinator/ in, damit die absolvierten Lehrveranstaltungen bestätigt werden. Auf Seite 3 der Äquivalenzliste werden die Lehrveranstaltungen eingetragen und vom/ von der Koordinator/in abgezeichnet.
  • Danach muss diese Liste in der Studienabteilung abgegeben werden. Die Anrechnung ist nur gültig, wenn die Äquivalenzliste von der Studienabteilung unterschrieben wurde. Dies hat innerhalb von 2 Monaten nach der Rückkehr zu erfolgen.

Beim Nationalen CEEPUS Büro Österreich (Frau Silvia Riegler) ist abzugeben:

  • Ein Mobility Report (MOB Report): Zu finden unter www.ceepus.info
  • Ein formloser Erfahrungsbericht
  • Eine Kopie der bestätigten Äquivalenzliste mit den an der Gastuniversität abgelegten Prüfungen

Diese Nachweise sind innerhalb von zwei Monaten nach Abschluss des Auslandsaufenthaltes zu erbringen - ansonsten wird der gesamte Stipendienbetrag zurückgefordert.

 

Am Zentrum für Internationale Beziehungen (BOKU):

  • Zeugniskopie 
  • Kopie der angerechneten Äquivalenzliste
  • Um Auskunft über die Erfahrungen an den Gastuniversitäten zu erlangen und um damit die Studierenden besser beraten zu können, bitten wir Sie auf freiwilliger Basis einen Erfahrungsbericht an ceepus(at)boku.ac.at zu senden.