Ablauf des Aufenthalts


Falls nicht bereits erfolgt, wird Ihre BOKU-Koordinatorin den Kontakt zur Koordination an der Partneruniversität herstellen.

Vor Beginn der Mobilität muss das Programm (Teaching Mobility Agreement, Training Mobility Agreement) während der Mobilität festgelegt werden und die entsprechenden Unterschriften der Heimatuniversität sowie später der Gastinstitution eingeholt werden. Für Gastlehrende ist ein Minimum an 8 Unterrichtseinheiten pro Woche vorgesehen (8/5 Std. je zusätzlichem Tag). Die Vereinbarung über das Stipendium (Grant Award Agreement) wird bei Ihrer BOKU Koordinatorin unterzeichnet.

Ihre Checkliste für Personalmobilität finden Sie hier.

Für Incomings finden Sie hier Unterkunftsmöglichkeiten.

Visumsbeantragung

Sobald Sie Ihre Zulassungsbestätigung und das Einladungsschreiben der Partneruniversität per E-Mail/Post erhalten haben, müssen Sie sich für ein Visum bewerben. Bitte treten Sie hierzu in Kontakt mit der Koordination der Gastuniversität und konsultieren Sie die Botschaft/das Konsulat des Gastlandes. Infos finden Sie auch über das Österreichische Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres.

Da dieser Prozess länger dauern kann, ersuchen wir Sie, die KoordinatorInnen regelmäßig über den neuesten Stand zu informieren.

Bitte alle notwendigen Berichte im Mobility Tool+ rechtzeitig ausfüllen (Endbericht).

Nach dem Aufenthalt

  • Boarding Pässe/Flugtickets für die taggenaue Abrechnung bei Ihrer BOKU-Koordinatorin abgeben
  • Aufenthaltsbestätigung im Original (GastlektorInnen bitte diese Vorlage benutzen)
  • Online Bericht für die EU / EU Online Survey - der Link wird vom Mobility Tool per Email zugeschickt
  • Alle BOKU-Angestellten stellen eine Dienstreiseabrechnung bei Frau Zecelits

 

Achtung: die Mobilität muss innerhalb der Projektlaufzeit erfolgen (zumeist 1,5 Jahre).