Mobbing / Mobbingbeauftragte an der BOKU


Mobbingbeauftragte an der BOKU:

An der BOKU gibt es eine Vertrauenspersonen, die speziell in Fragen des Mobbings für Sie da ist: vertraulich und wenn gewünscht auch in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat.

Der Mobbingbeauftragte der BOKU ist Gerhard Wagner, seine Stellvertreterin Gabriele Motlik.

Kontakt: gerhard.wagner(at)boku.ac.at ; gabriele.motlik(at)boku.ac.at

Definition/Mobbing:

    "Unter Mobbing wird eine konfliktbelastete Kommunikation am Arbeitsplatz unter Kollegen oder zwischen Vorgesetzten und Untergebenen verstanden, bei der die angegriffene Person unterlegen ist (1) und von einer oder einigen Personen systematisch, oft (2) und während längerer Zeit (3) mit dem Ziel und/oder dem Effekt des Ausstoßes aus dem Arbeitsverhältnis (4) direkt oder indirekt angegriffen wird und dies als Diskriminierung empfindet." (Leymann 1993, S. 18)

    "Der Begriff Mobbing beschreibt eine Konflikteskalation am Arbeitsplatz, bei der das Kräfteverhältnis zu Ungunsten einer Person verschoben ist. Diese Konfliktpartei ist systematisch feindseligen Angriffen ausgesetzt, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken, häufig auftreten und zu maßgeblichen individuellen und betrieblichen Schädigungen führen können." (Kolodej 2005, S. 24)

Das AMS hat ein Informationsblatt über Mobbing zusammengestellt: