Gesunde BOKU


…wo, wenn nicht an der Universität des Lebens, können wir miteinander an der gesundheitsfördernden Verbindung zwischen Arbeits- und Lebenswelten arbeiten?

Betriebliche Gesundheitsförderung und Evaluierung psychischer Belastungen

Ausgangssituation:

Die BOKU nimmt ihre soziale Verantwortung gegenüber Ihren rund 2000 MitarbeiterInnen wahr:
Das Gesundheits-Bewusstsein einzelner MitarbeiterInnen zu fördern, eine Arbeitsumgebung zu
schaffen und erhalten, welche körperliche und seelische Belastungen in gleichem Ausmaß
entgegenwirkt sowie eine Sensibilisierung der Führungskräfte für gesundheitsrelevante
Fragestellungen zu erreichen, sind die zentralen Aufgabenstellungen, welche das Projekt
"Gesunde BOKU" verfolgt. Speziell an der BOKU haben sich die Studierendenzahlen der letzten
Jahre nahezu verdoppelt. Das Universitätspersonal der BOKU muss sich täglich der
Herausforderung stellen, bei gleichzeitiger Ressourcenknappheit die Qualität der Lehre und
Forschung aufrecht zu erhalten. Durch die Vielfalt der Anstellungsverhältnisse, sowie ein breit
gefächertes Tätigkeitsspektrum der MitarbeiterInnen bedarf es einer genauen Analyse, um für alle
BOKU-Angehörigen und ihre Bedürfnisse hinsichtlich Gesundheitsförderung und Evaluierung
psychischer Belastungen sinnvolle Maßnahmenpakete zu finden. Durch die Standortstreuung sind
interne Kommunikations- und Informationswege nicht immer einfach zu bewältigen. Das Projekt Gesunde BOKU möchte standortübergreifend und verbindend interagieren.

Die Elemente „Evaluierung psychischer Belastungen“ (nach ArbeitnehmerInnenschutzgesetz) sowie die freiwillige Betriebliche Gesundheitsförderung sind in einem Gesamtprojekt vereint – und die entsprechenden Instrumente der
unterschiedlichen Gesundheitsansätze dahingehend adaptiert, dass sie einander ergänzen.

Ziele des Projektes: Ressourcen und Bedürfnisse der MitarbeiterInnen werden erhoben und analysiert, MitarbeiterInnenbeteiligung gefördert, eine Grundstruktur wird geschaffen, die betriebliche Gesundheitsförderung und die Evaluierung psychischer Belastungen langfristig im Arbeitsalltag integriert: Standort- und Beschäftigungsgruppenübergreifend. Durch die Verbindung der zwei Projektteile können wir auf unterschiedlichen Ebenen der BOKU - "vor Ort" (Evaluierungsinterviews), aber auch in Schwerpunkt-Workshops (Gesundheitszirkeln) kurz- und langfristige spezifische Maßnahmen entwickeln.

Zeitraum des Projektes: 2012 - 2015

Was bisher geschah: 2009: Bildung der "Initiative Gesundheit"; 2011: Unterzeichnung der BOKU der Charta der Betrieblichen Gesundheitsförderung; 2012: Projekterstellung "Gesunde BOKU"; Bildung einer gremienübergreifenden Steuerungsgruppe; Platzierung in den Leistungsvereinbarungen; Erweiterung um den Aspekt "Evaluierung psychischer Belastungen"; Auswahl und Abstimmung der externen Begleitung; 2013: online MitarbeiterInnenbefragung; Aufgrund der Befragungsergebnisse: Start der Evaluierungsinterviews in den Organisationseinheiten der BOKU (Arbeitspsychologische Befragung "vor Ort": Evaluierung psychischer Belastungen)"; Start von 2 der 4 geplanten beschäftigungsgruppenübergreifenden Gesundheitszirkel (November 2013: Gesunheitszirkel Ernährung am Standort Türkenschanze; Gesundheitszirkel Langes Arbeiten am Bildschirm; Quick-Wins" (Entspannungsworkshops; RaucherInnenworkshops...);

Aktueller Stand der Dinge:

- Laufende Evaluierung psychischer Belastungen in den Organisationseinheiten der BOKU

- Ergebnisse des Gesundheitszirkels "Langes Arbeiten am Bildschirm" werden zu einem Maßnahmenpaket zusammengefasst

- Gesundheitszirkel "Ernährung am Standort Türkenschanze" läuft bis Sommer 2014 mit dem Ziel ein Gesamtkonzept zu einer besseren Essensversorgung am Standort zu entwickeln

Vorschau:

Juni 2014:

- Folder über "Gesunde BOKU" wird an die MitarbeiterInnen ausgesandt

- Steuerungsgruppensitzung findet statt

Herbst 2014:

- "Wertschätzung und Anerkennung" wird im Rahmen eines großen Gesundheitszirkel-Workshops bearbeitet

- "Erholsame Pausen - erholsame Freizeit" - Gesundheitszirkel startet

2015:

- Maßnahmenumsetzung

- Gesundheitstag mit FachärztInnen vor Ort (Melanomcheck; Wirbelsäulencheck....) sowie Schwerpunktthema "Seelische Gesundheit"

- Planung der zweiten MitarbeiterInnenbefragung

 

 

 

Kontakt: Eva.Baldrian(at)boku.ac.at