Veranstaltungen


BOKU Nachhaltigkeitstag 2016

Am 2. Juni 2016 wird - nach dem großen Erfolg des Vorjahres - der 2. BOKU Nachhaltigkeitstag stattfinden, diesmal mit dem Themenschwerpunkt "(Un)Endlichkeit: Begrenzte Ressourcen. Grenzenlose Idee"

Damit wagen wir uns in ein interessantes Spannungsfeld. Es soll einerseits ein kritischer Blick auf die (endlichen) Grenzen unserer Lebens- und Wirtschaftsformen geworfen, im Kontrast dazu aber die (unendlichen) Chancen und Potenziale, die sich im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung ergeben, behandelt werden.

Der BOKU Nachhaltigkeitstag findet im Rahmen der Aktionstage Nachhaltigkeit statt.

BOKU Nachhaltigkeitstag 2016

Detailprogramm 2016

Parallelsessions I

 

ERDE. World-Café: Bioökonomie & Nachhaltigkeit

020616, 11:30-13:30, BOKU, 1190 Wien, Peter-Jordan-Straße 82, Schwackhöferhaus, Seminarraum 6

Worum geht es bei Bioökonomie?

Was kann sie leisten?

Wo sind die Grenzen?

Wir diskutieren Möglichkeiten der Bioökonomie, den großen gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen.

Vier ausgewiesene Experten geben einen kurzen Input: Franz Fischler (Europäisches Forum Alpbach), Helmut Gaugitsch (Umweltbundesamt), Josef Glössl (BOKU), Thomas Lindenthal (gW/N)

Danach diskutieren sie Chancen und Grenzen und umreißen eine nachhaltige Bioökonomie.

Moderation: Josef Hackl (Umweltbundesamt), Helga Kromp-Kolb (BOKU), Rosemarie Stangl (Koordinierungsstelle BOKU-Umweltbundesdamt)

Der Workshop wird in Kooperation mit dem Umweltbundesamt durchgeführt.

NACHLESE

 

Infostände Bioökonomie

020616, 10:00-16:00, BOKU, 1190 Wien, Peter-Jordan-Straße 82, Schwackhöferhaus, SR 6

Neben den zahlreichen Forschungsaktivitäten zur Bioökonomie an der BOKU stellt sich die von BOKU, Umweltbundesamt und den Mitgliedern von BIOS Science Austria gemeinsam getragene Initiative Bioeconomy Austria vor: http://www.bioeconomy-austria.at/

Wir freuen uns auf Beiträge von:

Bioeconomy Austria: Politik und Strategien

Institut für Holztechnologie und Nachwachsende Rohstoffe: Biobasierte Bauteile und Holz im Fahrzeugbau

Institut für Naturstofftechnik: Naturfaser- und Verbundwerkstoffe – Alltagsgegenstände, Spielzeug, Werkstoffe

Abteilung Chemie für nachwachsende Rohstoffe: Zellstoff- und Faserchemie: Verbandsmaterial und Stoffe

Institut für Biotechnologie: Bioraffinerie-Demo: biotechnologische Verwertung von Lignozellulose zur Produktion von Bioplastik.

Institut für Umweltbiotechnologie:  Metallschrott-Recycling MiniLabor

Institut für Verfahrens- und Energietechnik: Verfahrenstechnik nachwachsender Rohstoffe

Institut für Ingenieurbiologie und Landschaftsbau: Dachgarten der Zukunft: Biomasse unter Photovoltaik-Dach – integrierte Systemkonzepte

 

Kontakt für Fragen zu Kooperationsmöglichkeiten, PartnerInnen des Umweltbundesamts und Anliegen zu laufenden Kooperationen: Koordinierungsstelle, DIinDr.inRosemarie Stangl rosemarie.stangl(at)boku.ac.at, www.boku.ac.at/fos/themen/strategische-kooperation-boku-umweltbundesamt/