Mut zur Nachhaltigkeit

Die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele: Wo können Synergien genutzt werden, welche Zielkonflikte gibt es?

Zyklus 2018/2019

Die globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) gaben den Rahmen für den Zyklus 2018/2019 vor. Folgenden Fragen wurde während der einzelnen Veranstaltungen nachgegangen werden:

Was bedeuten die globalen Nachhaltigkeitsziele für Österreich und die Europäische Union?

Wie und wo werden sie berücksichtigt?

Wie werden Synergien genutzt und Zielkonflikte gelöst?

Veranstalter der Reihe „Mut zur Nachhaltigkeit“ sind BMNT, Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit der BOKU, Institut für Politikwissenschaft und Postgraduate Centre der Universität Wien und Umweltbundesamt im Rahmen der Initiative Risikodialog*.
Mit freundlicher Unterstützung von: Kommunalkredit Public Consulting GmbH, Lidl Österreich GmbH, OekobusinessPlan Wien und der Stiftung "Forum für Verantwortung“ Deutschland.

* Weitere Partner im Risikodialog: Ö1, APG, BMASGK, ITA, BOKU, BOREALIS und Klima- und Energiefonds.

Links

Vergangene Veranstaltungen aus der Reihe "Mut zur Nachhaltigkeit"

Aufzeichnungen der Vorträge

Mut zur Nachhaltigkeit feiert die 50. Veranstaltung

Verwandte Themen

Veranstaltungen aus dem Risiko:dialog

Kontakt

nachhaltigkeit(at)umweltbundesamt.at