FWF Offensive für fremdsprachige Publikationen


Übersetzung und Fremdsprachenlektorat von Selbstständigen Publikationen

 

Das Programm "Übersetzungen von Selbstständigen Publikationen" geht 2011 überarbeitet, erweitert und mit dem neuen Namen "Übersetzung und Fremdsprachenlektorat von Selbstständigen Publikationen" an den Start. Der FWF bietet ab nun die Möglichkeit, entweder Übersetzungskosten oder die Förderung für ein Fremdsprachenlektorat zu beantragen. Damit soll es den Wissenschafterinnen und Wissenschaftern ermöglicht werden, die Qualität ihrer fremdsprachigen Publikationen zu steigern und international konkurrenzfähig zu bleiben.

Außerdem werden ab dem neuen Jahr die Richtlinien und der Ablauf des Programmes angepasst, um den Ansprüchen der geänderten Gegebenheiten bei der Veröffentlichung von fremdsprachigen Publikationen nachzukommen. Die Verantwortung für die Übersetzung der Publikation oder das

Fremdsprachenlektorat liegt dann nicht mehr bei den Verlagen, sondern ausschließlich bei den Antragstellerinnen und Antragstellern. Ebenso wird die finanzielle Förderung an die Antragstellerinnen und Antragsteller ausbezahlt.

Information: http://www.fwf.ac.at/de/projects/uebersetzungen_publikationen.html


04.01.2011