Forschungspreis 2011 der Peter und Traudl Engelhorn-Stiftung zur Förderung der Biotechnologie und Gentechnik


zum Thema "Lebensprozesse als Vorbild für chemische Technologien"                          

Gefördert wird eine herausragende wissenschaftliche Nachwuchsforscherpersönlichkeit aus dem Gebiet der Life Sciences (Biochemie, Molekularbiologie und Zellbiologie unter Einschluss von neuen Messmethoden auf diesen Gebieten). KandidatInnen mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz sollten 35 Jahre nicht überschritten haben und sich durch herausragende Publikationen und ihren wissenschaftlichen Lebenslauf auszeichnen sowie drei Referenzen von Persönlichkeiten der Wissenschaftsszene vorweisen.

Bewerbungsfrist: 30/08/10

Information: http://www.engelhorn-stiftung.de


11.05.2010