Preise der Österreichischen Akademie der Wissenschaften


Die ÖAW vergibt Preise für hervorragende Leistungen an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in verschiedenen Forschungsdisziplinen.

Ignaz L. Lieben-Preis

für junge WissenschafterInnen unter 40 Jahre aus Bosnien-Herzegowina, Kroatien, der Slowakei, Slowenien, der Tschechischen Republik, Ungarn und Österreich für herausragende Arbeiten auf den Gebieten der Molekularbiologie, Chemie und Physik.

Höhe des Preises: 36.000 Dollar

Einreichtermin: 15/03/10

 

Karl Schlögl-Preis

für eine herausragende Diplomarbeit oder Dissertation auf dem Gebiet der Chemie, die an einer österreichischen Universität durchgeführt wurde. AntragstellerInnen müssen nicht österreichische StaatsbürgerInnen sein.

Höhe des Preises: 3.700,- Euro

Einreichtermin: 15/03/10

 

Edmund und Rosa Hlawka-Preis

für MathematikerInnen mit österreichischer Staatsbürgerschaft, Alter bis 30 Jahre; für Geometrie der Zahlen und zahlentheoretische Analysis.

Höhe des Preises: 1.900 Euro

Einreichtermin: 15/03/10

 

Bader-Preis für die Geschichte der Naturwissenschaften

Dr. Alfred Bader, der in den vergangenen Jahren zwei Preise an der ÖAW gestiftet hat, hat einen weiteren Preis zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet der Geschichte der Naturwissenschaften ins Leben gerufen. Dieser Preis soll die Zusammenarbeit von HistorikerInnen und NaturwissenschaftlerInnen unterstützen und als Anreiz zur Entwicklung oder Weiterentwicklung eines Forschungsprojekts (auch Dissertationsprojekts) dienen. Ausgezeichnet wird ein Pilotprojekt, das sich mit einer Frage aus dem Bereich der Geschichte der Naturwissenschaften (vorzugsweise mit der Entwicklung von Konzepten und Ideen) befasst. Im Projektteam sollte zumindest ein/e NaturwissenschafterIn und ein/e HistorikerIn vertreten sein.

Höhe des Preises: 18.000 Dollar

Einreichtermin: 15/04/10

 

Information: http://www.forscherpreise.at   


09.03.2010