VINNMER - Fellowships für Wissenschaftlerinnen


Ko-finanziert durch die Marie Curie-Maßnahme "Co-funding of regional, national and international programmes" (COFUND)

Ko-finanziert durch die Marie Curie-Maßnahme "Co-funding of regional, national and international programmes" (COFUND) bietet "The Swedish Governmental Agency for Innovation Systems" (VINNOVA) drei Typen von Postdoc-Fellowships für Forscherinnen in allen von VINNOVA abgedeckten Wissenschaftsbereichen an. Mit den Postdoc-Fellowships werden Forschungsaufenthalte von bis zu drei Jahren gefördert. Das Programm ist ausschließlich für Forscherinnen konzipiert und offen für alle Nationalitäten. VINNMER unterstützt sowohl Forschungsaufenthalte in Schweden als auch im Ausland, um eine langfristige Zusammenarbeit zwischen dem schwedischen und ausländischen Forschungsräumen aufzubauen.

Marie Curie International Qualification - Outgoing Mobility

Antragsberechtigt sind Bewerberinnen mit mindestens ein bis zwei Jahren Forschungserfahrung seit dem Abschluss ihrer Promotion, u.a. in Industrie oder Forschungsinstituten. Die Fellowships decken bis zur Hälfte der Gehaltskosten der Forscherin sowie weitere Kosten der Wissenschaftlerin und deren Familienangehörigen (z.B. Reisekosten, höhere Lebensunterhaltskosten etc.) für eineinhalb bis zwei Jahre im Ausland und für ein Jahr als Rückkehrphase in ein schwedisches R&I Umfeld ab. Das Programm ist für Forscherinnen aller Nationalitäten offen, die in Schweden wohnen.

Marie Curie International Qualification - Recruitment from a foreign environment

Antragsberechtigt sind Bewerberinnen mit mindestens ein bis zwei Jahren Forschungserfahrung seit dem Abschluss ihrer Promotion, u.a. in Industrie oder Forschungsinstituten. Die Fellowships decken bis zur Hälfte der Gehaltskosten der Forscherin und weitere Kosten der Wissenschaftlerin und deren Familienangehörigen (Reisekosten, höhere Lebensunterhaltskosten etc.) für ein bis drei Jahre in einem schwedischen R&I Umfeld ab. Der Aufbau einer langfristigen Zusammenarbeit zwischen dem schwedischen und dem Herkunftsforschungsumfeld soll ein Resultat des Aufenthaltes sein.

Marie Curie Chair - Incoming Mobility

Antragsberechtigt sind Bewerberinnen mit mindestens zehn Jahren Forschungserfahrung seit dem Abschluss ihrer Promotion, u.a. in Industrie oder Forschungsinstituten. Der Aufruf richtet sich nicht an Wissenschaftlerinnen, die eine Voll-Professur inne haben. Die Fellowships decken bis zur Hälfte der Gehaltskosten der Forscherin und weitere Kosten der Wissenschaftlerin und deren Familienangehörigen (Reisekosten, höhere Lebensunterhaltskosten etc.) für ein bis drei Jahre in einem schwedischen R&I Umfeld ab. Idealerweise sollten mindestens 50% der absoluten Gehaltskosten während des zweiten und dritten Jahres von der R&I Einrichtung, der Universität, der Forschungseinrichtung oder dem Unternehmen getragen werden.

Einreichungsfrist: 08/04/10

Information: http://www.vinnova.se/vinnmer


27.01.2010